Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

TeamÖBB

TeamÖBB
Maria Theresia Engel

Ziele/Ideen

Täglich verkehren über 6.300 Züge am Schienennetz der ÖBB. In den meisten Fällen erfolgt dies völlig reibungslos. Trotzdem kann es vorkommen, dass es zu größeren Störungen des Zugverkehrs kommt. In diesen Situationen, die eine große Ausnahme zum Ablauf des Regelbetriebs darstellen, die Fahrgäste optimal zu betreuen, ist eine große Herausforderung. Um diese Störungsfälle in Zukunft noch besser im Sinne unserer Kunden abwickeln zu können, wurde vor rund drei Jahren die Idee des „TeamÖBB“ geboren – also, ein Freiwilligensystem, in dem hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen aus dem Unternehmen bei der Kundenbetreuung und Kundenlenkung unterstützen.

Kurzbeschreibung

Im Jahr 2015 wurde ein Pilotprojekt innerhalb der ÖBB mit dem Namen „TeamÖBB“ gestartet. Bereits kurz nach Start des Projekts kam das TeamÖBB ein erstes Mal, damals noch sehr provisorisch, zum Einsatz, nämlich im Zuge der Flüchtlingskrise im Sommer 2015. Diese konnte vom ÖBB-Regelpersonal kaum mehr bewältigt werden und so kam man auf die Idee, einen Aufruf innerhalb des gesamten Konzerns zu starten, um freiwillige HelferInnen unter dem Titel „TeamÖBB“ zu aktivieren. Innerhalb kürzester Zeit folgten 250 MitarbeiterInnen diesem Ruf. Diese MitarbeiterInnen erbrachten damals ihre Leistungen in der Freizeit und unentgeltlich. Auf Basis dieser Erfahrungen wurde das TeamÖBB als Projekt weiterentwickelt und auf rechtlich solide Basis gestellt. Heute besteht das TeamÖBB aus ÖBB-MitarbeiterInnen, die österreichweit freiwillig und im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit bei großen Störungen gemeinsam mit unseren MitarbeiterInnen vor Ort unsere Fahrgäste lenken, informieren und unterstützen.

Resultate

Zum einen soll das Projekt dazu beitragen, den Fahrgästen bei außergewöhnlichen Ereignissen besser zur Seite stehen zu können. Zum anderen fügt sich das Projekt ausgezeichnet in die drei zentralen Werte der ÖBB „Wir vor ich“, „Überzeugende Leistungen für unsere Kunden“ und „Initiative ergreifen“ ein. Dabei geht es darum, dass kollegiale Gefühl untereinander zu stärken, unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten und gemeinsam am Erfolg des Unternehmens zu arbeiten. Ein positiver Nebeneffekt des TeamÖBB ist auch, dass sich die KollegInnen untereinander besser kennenlernen sowie das Gemeinschaftsgefühl aktiv erleben können.

Einreicher

ÖBB-Infrastruktur Frau Maria Theresia Engel mariatheresia.engel@oebb.at

auf Facebook teilen twittern