Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Tirol auf D`Rad

Ziele/Ideen:
Ziel des Projekts ist die langfristige Erhöhung des Radverkehrsanteils in Tirol, das Setzen von Impulsen zu eigenständigen Initiativen in den Gemeinden, die Verwirklichung von infrastrukturellen Maßnahmen sowie eine entsprechende Bewusstseinsbildung.

Kurzbeschreibung:
Mit Tirol auf D`Rad startete das Land Tirol im Frühjahr 2008 im Rahmen des Mobilitätsprogramms des Landes einen Schwerpunkt zur Förderung des klimafreundlichen Radverkehrs. Grundlegende konzeptionelle Überlegung von Tirol auf D`Rad ist es, ausgehend von einem Bottom-Up-Ansatz, in möglichst vielen Gemeinden eigenständige und dauerhafte Aktivitäten zum zeitgemäßen Verkehrsmittel Fahrrad anzuregen und so einen Imagewandel herbeizuführen. In einem ersten Schritt wurden dazu landesweit insgesamt neun Sattel-Feste sowie der Landes-Malwettbewerb Crazy Bike veranstaltet.

Resultate:
Die Resonanz der Gemeinden war durchwegs positiv: Die überwiegende Zahl der Gemeinden möchte auch im kommenden Jahr initiativ werden. Am Landes-Malwettbewerb Crazy Bike beteiligten sich 1.500 Schülerinnen und Schüler aus 70 Volksschulen. Ebenso fanden die Sattel-Feste gute Resonanz bei Medien und Bevölkerung. Auf Basis der Erfahrungen aus dem Jahr 2008 soll Tirol auf D`Rad im Jahr 2009 weitergeführt werden.Einreicher:
Land Tirol, Abteilung Verkehrsplanung; DI Ekkehard Allinger-Csollich; Landhaus
Eduard-Wallnöfer-Platz 2
A-6020 Innsbruck
verkehrsplanung@tirol.gv.at
+43/512/508/4090
Partner:
Klimabündnis Tirol, Veranstaltungsgemeinden: Axams, Dölsach, Kufstein, Landeck, Schwaz, Tannheim, Telfs, Volders, Wörgl
auf Facebook teilen twittern