Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Tirols Gemeinden im Zeitalter der Elektromobilität

Tirols Gemeinden im Zeitalter der Elektromobilität
ENR-030 2022 Michael Eiterer

Ziele/Ideen

In erster Linie soll grundsätzlich eine Erhebung bzw. ein Überblick über die Beschaffenheit der E-Mobilität in den Gemeinden erfolgen. Darauf aufbauend kann man auch die Wichtigkeit der Vorreiterrolle der Gemeinden beschreiben und einen Motiviationsschub für die Umsetzdung von diveresen Handlungsempfehlungen geben.
Auf Grundlage der Resultate der Befragung, konnten auch spezielle Handlungsempfehlungen für die Situation in den Tiroler Gemeinden gegeben werden. Durchaus werden natürlich auch Herausforderungen und Problematiken aufgezeigt, die von den Gemeinden behoben werden müssen bzw. woran in Zukunft mehr gearbeitet werden muss.

Kurzbeschreibung

Der Klimawandel schreitet voran und der Ausstoß an Treibhausgasen nimmt stets zu. Im Verkehrssektor gibt es mit der Elektrifizierung der Mobilität ein großes Potential, womit CO2-Emmissionen verringert werden können. Dabei spielt die Vorbildfunktion der öffentlichen Hand eine bedeutende Rolle. Besonders die Gemeinden können als Bereitsteller von öffentlichen Verkehrsmitteln oder aufgrund der Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern einen wichtigen Beitrag leisten. Im Zuge dieser Arbeit wurde die Beschaffenheit der E-Mobilität in den Tiroler Gemeinden durch eine quantitative Erhebung mittels Fragebogen ermittelt. Dabei sind Primärdaten erhoben und diese mittels einer Auswertung über Pivot-Tabellen und deskriptiven Statistiken analysiert worden. Das Resultat: Tirols Gemeinden haben einen verhältnismäßig geringen Bestand an E-Fahrzeugen, der Großteil von Handlungsempfehlungen bedarf noch der Umsetzung. Die Vorreiterrolle jedoch ist den Gemeinden durchaus bewusst ist.

Resultate

Die Arbeit ist auf sehr großes Interesse gestossen.
Es gab u.a. Präsentationen beim für Gemeinden zuständigen Tiroler Landesrat, auch bei den Tiroler Grünen und der Energie Tirol.
Der Tiroler Gemeindeverband sowie die GemNova GmbH haben die Forschungsarbeit auch in ihren Fachzeitschriften für Gemeinden veröffentlicht.
Derzeit steht auch eine Veröffentlichung in einem wissenschaftlichen Buch in Amerika in Aussicht.

Einreicher

Michael Eiterer
Herr BA Michael Eiterer
Schidlachstraße 11/9, 6020 Innsbruck
eiterer@gmx.at
06507307930

Management Center Innsbruck: Studiengangsleitung

Energie Tirol: Unterstützung bei der Aussendung der Befragung

auf Facebook teilen twittern