Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

TrafficCheck.at - Plattform zur aktiven und intuitiven Mitwirkung von VerkehrsteilnehmerInnen im Planungs- und Optimierungsprozess von ampelgeregelten Kreuzungen

trafficcheck

Projektwettbewerb Unternehmen

Ziele/Ideen

Im Rahmen des Projekts TrafficCheck.at wird für Graz eine Plattform für Internet- und Smartphone-UserInnen geschaffen, die eine subjektive Bewertung von Verkehrssicherheit und Verkehrsqualität an lichtsignalgeregelten Kreuzungen ermöglicht. Die Plattform steht allen VerkehrsteilnehmerInnen offen, wobei vorerst der Fokus auf den Bedürfnissen des nicht motorisierten Verkehrs liegt. Eine wesentliche Anforderung an die Plattform ist die sinnvolle Koppelung der subjektiven Bewertungen der VerkehrsteilnehmerInnen mit planungsrelevanten Kriterien zur Optimierung von VLSA geregelten Kreuzungen. Hauptziel ist die Verbesserung und Vereinfachung des Qualitätsmanagements für VLSA geregelte Kreuzungen für die Verwaltungen mit der Integration subjektiver Aspekte aus Sicht der VerkehrsteilnehmerInnen.

Kurzbeschreibung

Wesentliche Innovationen des Forschungsansatzes sind:
• Verwendung bisheriger Planungswerkzeuge der Verwaltungen und Kombination mit Informations- und Kommunikationstechnologie zur Schaffung einer neuen Informationsplattform.
• Nutzung partizipativer Prozesse zur kostengünstigen Erfassung subjektiver Wahrnehmungen und Bewertungen für Verkehrsablauf und Verkehrssicherheit.
• Gestaltung eines user innovation Prozesses bei der Plattformentwicklung zur optimalen Berücksichtigung der Bedürfnisse verschiedener Personengruppen.
• Erforschung der Grundlagen zur Verknüpfung subjektiver Bewertungen mit planungsrelevanten Kriterien der Verwaltungen.
• Integration der Plattform in ein für die Verwaltungen nutzbares Qualitätsmanagementsystem für Lichtsignalanlagen.

Resultate

TrafficCheck.at wird als Demonstrationsbeispiel für das Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen der Stadt Graz konzipiert und innerhalb eines Versuchsgebietes in Graz getestet. Zusätzlich ist eine Projektdemonstration auf der ITS World 2012 vorgesehen.

Einreicher

IKK Kaufmann-Kriebernegg ZT-GmbH
Herr DI Dr. Georg Kriebernegg
Mariatrosterstraße 158
A-8044 Graz

+43 39 11 10 - 0
g.kriebernegg@ikk.at

Partner

MA Michael Kieslinger Fluidtime Data Services GmbH