Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Verkehrskonzept Mattsee

Ziele / Ideen:
• Die Erhaltung und Stärkung des lebendigen Ortszentrums
• Entlastung des Ortzentrums von unnötigen Verkehr
• Aufwertung des Öffentlichen Verkehrs

Kurzbeschreibung:
Durch eine starke Zunahme des Ausflugsverkehr wurde der Ort und vor allem das Zentrum in den letzten Jahren zunehmend belastet.
Durch Schaffung zusätzlicher gebührenfreier Parkflächen am Ortsrand und Einhebung von in der Höhe abgestuften Parkgebühren vom Zentrum ausgehend sollte ein Lenkungseffekt entstehen, der eine Entlastung des Zentrum sicherstellt.
Im unmittelbaren Zentrum sichern Kurzpark- und Haltezonen Parkmöglichkeiten für den Einkauf.
Eine kontinuierliche Überwachung unterstützt die Zielsetzung.
Der Parkplatz am Ortsrand erfüllt sowohl die Funktion als Parkplatz für den Ausflugs- und Badegast (vor allem an Sonn- und Feiertagen) als auch als Park&Ride Parkplatz für die Pendelnden (vor allem an den Wochentagen) durch die Schaffung einer neuen Haltestelle.
Auch die Schaffung eines Busumkehrplatzes hilft Kilometer sparen.

Resultate:
-Die Umwelt und die Bevölkerung wird von unnötigem Verkehr im Ortszentrum, von Lärm und schlechter schadhafter Luft entlastet
-Die Verkehrssicherheit vor allem für die Kinder wird erhöht
-Es werden etwa 20.000 Kilometer jährlich eingespart
-Die Mobilität wird durch die höhere Anzahl und Verlegung der Haltestellen, durch die Schaffung eines neuen attraktiven Zugangsweges vom Ortsrand zur Promenade und zum Strandbad gesichert und erhöht
Einreicher:
Marktgemeinde Mattsee
Matthäus Maislinger, Bürgermeister
Gemeindeweg 1
A-5163 Mattsee
+43/6217/7885
marktgemeinde@mattsee.at
www.mattsee.at
Partner:
Land Salzburg, Verkehrsplanung und Gemeindeausgleichsfonds, Land Oberösterreich
auf Facebook teilen twittern