Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Vernetzung Öffentlicher Verkehr mit Tourismus in der Region NLW

Vernetzung Öffentlicher Verkehr mit Tourismus in der Region NLW

Ziele/Ideen

Touristisch wird es immer wichtiger den Gästen aus Ballungszentren alternative Mobilitätslösungen in einer Urlaubsregion anzubieten. Auch die heimische Bevölkerung (hier vor allem Jugendliche) sollen bei der Freizeitgestaltung dazu animiert werden auf den Öffentlichen Verkehr umzusteigen. Der Öffentliche Verkehr hat zudem in den Ferienzeiten Auslastungsschwierigkeiten!

Kurzbeschreibung

Ziel ist eine Vernetzung des bestehenden Öffentlichen Verkehrs mit den Herausforderungen des Tourismus. Im Projekt werden Ausflugsziele in der Region (z.B. Almen, Bergbahnen, Bäder etc.) die Radwege und auch die Einkaufsmöglichkeiten gleichermaßen berücksichtigt. Gäste der Region können das Grundangebot des Öffentlichen Verkehrs mittels Gästekarte gratis nutzen und erhalten daher einen Mehrwert im Urlaub. Rufbusse garantieren eine Verbindung zu den wichtigsten Almen der Region. Zusätzlich wurden Radbusse in das bestehende System integriert und auch ein Radverleihsystem in der Region neu aufgebaut. Pilotprojekte wie z.B. Raddraisinen wurden im Gesamtsystem berücksichtigt. Auch grenzüberschreitende Radausflugsangebote wurden im System mit eingebaut.

Resultate

Schon in der Pilotphase konnten steigende Fahrgastzahlen verbucht werden.

Einreicher

NLW Tourismus Marketing GmbH
Herr Markus Brandstätter
Wulfeniaplatz 1, 9620 Hermagor
markus.brandstaetter@nlw.at
04282 3131
0676 84649029
www.nlw.at

Partner

Mobilbüro Hermagor : Koordination - Rufbuszentrale

Gemeindeverband Karnische Region : Bgm. Siegfried Ronacher

Private Busunternehmer, Kärntner Linien, ÖBB;

auf Facebook teilen twittern