Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Alles aus einer Hand: Bus, Bahn und Rad

Ziele/Ideen:

  • Ergänzung des Mobilitätsangebots der KVB um 950 Leihfahrräder
  • Alles in einem Rad: Die Radstation wird mobil
  • Alles auf einer Karte: immer passend, 24 Std. / 365 Tage
  • So einfach war’s noch nie: Chipkarte anhalten – PIN – Fahren
  • Die Region Rheinland: ein Umweltverbund – ein System

 

  • Schließung von Lücken im ÖPNV-Angebot
  • Ausbau des Umweltverbunds
  • Umsetzung der Strategie „Köln mobil 2025“
  • Gewinnung neuer Stammkunden
  • Imagegewinn
  • Mehr Platz in Bus und Bahn

Kurzbeschreibung

Die KVB hat im Mai 2015 ihr Mobilitätsangebot um 950 Leihräder ergänzt. Das „KVB-Rad“ hilft, Pkw-Fahrten zu vermeiden, indem Rad & ÖPNV besser verknüpft werden.

Die KVB-Räder können ganzjährig flexibel im Stadtgebiet entliehen werden und schließen v. a. außerhalb der Innenstadt Lücken im ÖPNV-Angebot. Alle VRS-Stammkunden können das KVB-Rad mit der VRS-Chipkarte ausleihen & fahren 30 Min./Fahrt kostenlos; die Registrierung erfolgt ganz simpel direkt mit der Chipkarte am Rad.
 

Resultate

6 Wochen nach Start des KVB-Rads haben sich bereits 11.691 Personen registriert, davon 3.384 per VRS-Chipkarte.
52,1% dieser registrierten VRS-Chipkarten-Inhaber haben ein JobTicket bzw. GroßkundenTicket.
77,2% der registrierten KVB-Rad-Nutzer haben einen Zeitticket-Vertrag mit der KVB, 22,8% mit anderen VRS-Unternehmen.

Insgesamt erfolgten in den ersten 6 Wochen 30.949 Ausleihen, 20.013 davon von Kunden mit VRS-Chipkarte.

Die Nutzer sind begeistert vom KVB-Rad: https://storify.com/KVBAG/das-kvb-rad.

Einreicher

Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Herr Frank Gassen-Wendler
Scheidtweilerstr. 38
D-50933 Köln

+49 221 547 3862
frank.gassen-wendler@kvb-koeln.de

Partner

Mareike Rauchhaus nextbike GmbH

auf Facebook teilen twittern