Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Begegnungszone Lange Gasse

Ziele/Ideen

Durch die Anhebung der Straße auf ein Niveau wird eine verkehrsberuhigte Begegnungszone geschaffen. Im gesamten Abschnitt wird großflächig eine attraktive Pflasterung aus zwei unterschiedlichen Betonsteinen realisiert. Im Kreuzungsbereich der Lange Gasse mit der Josefstädter Straße werden Gehsteigvorziehungen errichtet, die den Fußgängerinnen und Fußgängern mehr Aufstellfläche bieten und die Sichtbeziehungen verbessern.

Kurzbeschreibung

Nach einer positiven Befragung der Anrainerinnen und Anrainer wird die Lange Gasse aktuell im Bereich Josefstädter Straße bis inklusive Hugo-Bettauer Platz in eine Begegnungszone umgestaltet und Mitte Juli abgeschlossen. Mit der Neugestaltung, die mittels Bürgerbeteiligungsprozess geplant wurde, bekommt die Josefstadt neuen Freiraum und mehr Platz. Die Begegnungszone ermöglicht Verkehrsberuhigung, stellt aber sicher, dass alle Adressen auch mit dem Auto erreichbar bleiben. Im Zentrum der Umgestaltung steht das Ziel, die Lange Gasse einerseits verkehrlich zu beruhigen und andererseits durch eine niveaufreie Gestaltung der Straße für Fußgängerinnen und Fußgänger zu attraktivieren und die Aufenthaltsqualität zu verbessern. Mit der Gestaltung des Hugo-Bettauer-Platzes wird ein urbaner Raum attraktiviert und mit dem Freilufft Film-Screening, am 12. September, von „Die Stadt ohne Juden“, im Rahmen des Gedenkjahres 2018, gezeigt, wie man diesen neugestalteten Freiraum nutzen kann.

Resultate

Da der Umbau erst Mitte Juli beendet ist, lassen sich Zahlen erst danach erheben.

Einreicher

Bezirksvorstehung Josefstadt Frau Annemarie Pejrimovsky Schlesingerplatz 4, 1080 Wien annemarie.pejrimovsky@wien.gv.at 01 4000 08116

auf Facebook teilen twittern