Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Bike-Sharing 3.0

Bike-Sharing 3.0
Dino Eicher

Ziele/Ideen

Dass Bike-Sharings und auch Microscooter-Sharings zur sauberen Mobilität beitragen und einen großen Mehrwert bringen, steht außer Frage. Trotzdem werden aktuell Bike-Sharings über Städte und Gemeinden finanziert, wobei sich Micro-Scooter-Sharings bereits durch wirkliche Nutzung finanzieren. Beide Systeme sind notwendig und wichtig, um der Bevölkerung eine attraktive Individualverkehrslösung anbieten zu können.

Die meisten E-Bike-Sharings sind ohne irgendwelche Umwegfinanzierungen wie Werbung etc. unrentabel, weil sie Akkus händisch getauscht bzw. zumindest angesteckt werden müssen und somit hoher Personalaufwand anfällt.
Einige E-Scooter-Sharings sind zwar rentabel, haben jedoch einen enormen logistischen Aufwand, weil die Scooter am Abend eingesammelt, über Nacht angesteckt und am nächsten Morgen wieder verteilt werden müssen. Zudem werden sie in Medien und damit auch von der Volksmeinung verurteilt, dass sie chaotisch in Städten liegen.

Kurzbeschreibung

Bike-Sharings gibt es viele. E-Bike Sharings auch. E-Microscooter-Sharing-Anbieter nutzen Großstädte als "Schlachtfeld" um Marktanteile. Und alle dieser "Lösungen" kämpfen mit Problemen von hohem Personalaufwand, Image-Schädigung aufgrund herumliegender "Mini-Fahrzeuge" und der Situation, dass sie händisch geladen werden müssen (sofern sie elektrisch betrieben werden). Wir lösen all diese Probleme mit dem vermutlich innovativsten E-Bike- und Mini-Scooter-Sharing der Welt.

Resultate

Der soziale Mehrwert des Sharings ist ohnehin bekannt. Vor eineinhalb Jahren haben wir unser WEEZL-Sharing auf eigene Faust gestartet und einen Hype losgetreten, bei dem wir über 650 Usern mit einem Fahrzeugpool von 13 WEEZL begeistert haben, elektrisch die Stadt zu erobern. Damit haben wir als privates, selbst finanziertes Start-Up bewiesen, dass Kleinfahrzeuge von der Bevölkerung mehr als angenommen werden. Viel mehr haben wir aber erreicht, dass wir den Gedanken des Sharing in die breite Masse getragen haben.
Dass ein E-Bike, welches durch 1 Click in der App unkompliziert geliehen werden kann, in der E-Bike-lastigen "tiroler" Bevölkerung angenommen wird, steht außer Frage.

Einreicher

mov-e-now UG (haftungsbeschränkt)
Herr DDI Dino Eicher
Technikerstraße 1, 6020 Innsbruck
go@wemovenow.com
06502230253

www.wemovenow.com

Partner

mov-e-now UG (haftungsbeschränkt): Initiator und Realisierung

FEN Sustain Systems GmbH: Ernst Fleischhacker

auf Facebook teilen twittern