Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erhaltung und Erweiterung Schweinbarther Kreuz

Ziele/Ideen

Aktuell ist geplant eine Nebenbahn mit Fahrplanwechsel still zu legen und dafür Busse einzusetzen. Mein Konzept, sollte nicht nur zusätzlichen Verkehr auf der Straße vermeiden, sondern auch mehr Menschen zur Bahnnutzung animieren.

Kurzbeschreibung

Aktuell wird ein Buskonzept für den Ersatz der Nebenbahn Schweinbarther Kreuz ausgearbeitet, das wesentlich mehr Straßenverkehr für die Region bringt. Die Option den Verkehr auf der Schiene zu halten bzw auf die Schiene zu bringen darf nicht vergessen werden. Vorrangiges Ziel zur Entlastung von Mensch und Umwelt muss sein, den notwendigen Straßenverkehr auf ein Minimum zu reduzieren und Anreize für den Verzicht auf das Auto zu schaffen.
Die Nebenbahn ist vorhanden und kann mit ein paar Verbesserungsmaßnahmen (Ausbau ab Obersdorf und Anbindung mittels eigenem Gleis bis Wien Floridsdorf) zu einer Entlastung der Straßen und auch der vorhandenen Bahnverbindungen nach Wien führen. Eine einfache und klimaschonende Lösung mehrerer Verkehrsprobleme: Weniger Verkehr auf der Straße, eine weitere Bahnstrecke für PendlerInnen.

Resultate

Der Erfolg wäre mehr als 70 Busse, die sich täglich entlang der Bahnlinie unter den sowieso schon vorhandenen Verkehr mischen zu vermeiden. Es wird durch die Nebenbahnlinien-Schließung auch Busse geben, die bisher nicht angedacht waren und neue Orte miteinander verbinden. Diese sind ein Gewinn. Aber alle Busse, die parallel zu den vorhandenen Schienen fahren, sollten den Bahnverkehr nur ergänzen - nicht ersetzen.

Einreicher

Frau Beate Kainz
2230 gänserndorf

auf Facebook teilen twittern