Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Kleincontainer-Transport mit der Bahn

Ziele / Ideen:
Möglichkeit der Güterverlegung auf die Schiene auch für Kleingewerbetreibende und Privatpersonen. Der Transport von Gütern in kleinen Mengen, wie es bei Kleinbetrieben gang und gäbe ist, ist für diese kaum per Schienenverkehr durchführbar. Erstens sind die finanziellen Aufwendungen enorm und zweitens ist die Organisation beziehungsweise der Transport zum Bahnhof zu aufwendig.
Es muss also für diese Strecke (Ladeort-Bahnhof-Entladeort) eine ergänzende Transportmöglichkeit gefunden werden, die auch bei kleinen Stückmengen leistbar ist.

Kurzbeschreibung:
Die meisten Strecken bis zum nächsten Bahnhof sind nicht sehr lang sind und daher mit einfachsten Verkehrsmittel zu bewältigen, zum Beispiel: mit Fahrzeugen, die mit 10km/h-Erlaubnis ausgestattet sind und auch leihweise zur Verfügung gestellt werden könnten. Genormte Kleincontainer als Güterbehältnisse könnten ein reibungsloses Verladen auf die Bahn garantieren, das der Gewerbetreibende oder die Privatperson noch dazu – um Kosten zu sparen – selbst erledigen könnte.

Resultate:
- Erhöhte Nutzung von Güterschienenverkehr, da Handhabung erleichtert und finanzielle Last verringert wird, vor allem für Kleingewerbetreibende und Privatpersonen.
- Kostengünstige Versendung kleinerer Gütermengen mit der Bahn.
- Umweltentlastung, CO2-EinsparungEinreicher:
Dr. Herbert Kaspar
A-1120 Wien 
auf Facebook teilen twittern