Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

NAHMOBIL - Innovative Nahversorgungskonzepte im ländlichen Raum aus Genderperspektive

Ziele/Ideen

 Analyse bestehender Nahversorgungskonzepte auf nationaler und internationaler Ebene
 Erhebung der Nahversorgungssituation und
 Erhebung des Mobilitätsverhaltens von Frauen in ländlichen Gebieten
 Erhebung von Wünschen und Vorschlägen hinsichtlich optimaler ländlicher Nahversorgung
 Ausarbeiten von Vorschlägen und Maßnahmen, um eine gendersensible ländliche Nahversorgung zu gewährleisten und umweltfreundliche Mobilitätslösungen zu unterstützen

Kurzbeschreibung

Der Einkauf von Lebensmitteln ist Teil unseres täglichen Lebens. Die sich stark ändernde Nahversorgungssituation hat weitreichende Konsequenzen für ländliche Regionen. Im Projekt Nahmobil wurden Daten zur Mobilitäts- und Nahversorgungssituation von Frauen anhand unterschiedlicher Forschungsmethoden erhoben. Auf Basis der empirischen Ergebnisse konnten nachhaltige Mobilitätslösungen und innovative Nahversorgungskonzepte entwickelt werden, die sowohl für BürgerInnen als auch für NahversorgungsbetreiberInnen von großem Interesse sind.

Resultate

 Gutes Nahversorgungskonzept: Raumverwendung, Verkehrsanbindung und Nahversorgungsangebote müssen aufeinander abgestimmt sein
 30% aller Pkw-Einkaufsfahrten sind nicht länger als 3km -> hohes Verlagerungspotential von Pkw-Einkaufsfahrten auf den Umweltverbund
 Technologische Lösungen spielen im Bereich der Nahversorgung und Mobilität eine untergeordnete Rolle
 Funktionierende Nahversorgung wertet ländliche Gemeinden auf!
 Informationsbroschüre (siehe Anhang)

Einreicher

FACTUM Chaloupka und Risser OG
Frau Mag. Elke Sumper
Danhausergasse 6/4
1040 Wien

+4315041546
elke.sumper@factum.at

Partner

MAKAM - Market Research
Ilona Reindl

auf Facebook teilen twittern