Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nextrust
20160927_112423 Wenzel Logistics GmbH

Ziele/Ideen

Lärm, Verkehrsüberlastung, Umweltverschmutzung werden mit Lkw in Verbindung gebracht. In einer Branche, die ohnehin schon einen umweltbelastenden Ruf besitzt, gibt es viele Herausforderunegn für ein Unternehmen, effiziente Schritte in Richtung Klimaschutz zu setzen. Es gibt noch kaum nachhaltige Transportkooperationen, Straßengüterverkehr hat ein hohe CO2-Belastung, es gibt zu viele Lkw-Leerfahrten und der Umstieg von der Staße auf die Schiene ist aufgrund des hohen finanziellen Risikos schwierig.

Kurzbeschreibung

CO2 ist einer der Hauptverursacher des Treibhauseffektes und für die globale Erderwärmung/Klimaveränderung verantwortlich. Als Transportunternehmen sieht sich das Logistikunternehmen daher besonders dazu verpflichtet, einen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt zu leisten. Durch das Mitwirken beim EU-Forschungsprojekt Nextrust hat Wenzel Logistics die Möglichkeit genutzt, einen nachhaltigen Beitrag zu leisten. Das Ziel ist, ein Kooperationsnetzwerk entlang der Lieferkette aufzubauen um die Effizienz und Nachhaltigkeit zu erhöhen. Leerfahrten, Teilladungen und Staus sollen vermieden werden, der Transport soll von der Straße auf die Schiene verlagert werden und CO2 sowie die Folgekosten sollen reduziert werden.

Resultate

Das Projekt wurde im Ergebnis sehr erfolgreich abgeschlossen und hat die gesetzten Ziele nicht nur erreicht, sondern diese in jeglicher Hinsicht übertroffen. Somit sind die positiven Auswirkungen klar messbar, sodass die europaweite Zusammenarbeit im Transportwesen unbedingt weiter verfolgt und nachhaltig etabliert werden muss.
Besonders bei der Verlagerung des Straßengüterverkehrs auf die Schiene hat Wenzel Logistics einen wesentlichen Beitrag im Projekt geleistet und bestätigt dadurch die Bemühungen und das Engagement im Bereich Intermodal-Verkehre.

Ergebnisse:
• Dramatische Reduzierung von CO2 (30-90 %)
• Vermeidung von Leerfahrten – Verringerung von Lkw-km
• Gegensteuerung zur Überlastung der Straßenverkehre
• Effizientere Nutzung der Logistiksysteme (Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit)
• Kosteneinsparungen
• Zusammenarbeit in einem rechtlich sicheren Umfeld
Ergebnisse im Detail:
• Komplettladungen: Untersuchung von 210.000 LKW Ladungen -> Einsparung durch Bündelung und Leerfahrtenvermeidung: von 3,4 Mio to C02 sowie 3,7 Mio LKW-km
• Teilladungen: Einsparung von 45 % C02 (in Teilprojekten sogar bis 90 %!) und 50 % LKW-km
• Intermodalverkehr: Einsparung der CO2 Emissionen bis zu 70 % (!) 
• Jährlich könnten eine halbe Million Sendungen auf die Schiene verlagert werden (dabei wurde nur der Datenbestand von Nextrust herangezogen) und somit eine nachhaltige, umweltfreundliche Alternative geschaffen werden.

Einreicher

Wenzel Logistics GmbH
Herr Mag. Markus Himmelbauer
Ziegelstraße 1, 8141 Premstätten
geschaeftsfuehrung@wenzel-logistics.com
03136 6060 6266

www.wenzel-logistics.com

auf Facebook teilen twittern