Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Pop-Up-Fahrradgarage St. Pölten

Pop-Up-Fahrradgarage St. Pölten
Magistrat St. Pölten - Stefan Lukas

Ziele/Ideen

Leerstand minimieren durch Zuführung einer Nutzung, u.a. einer Nutzung die Innerstädtisch schwierig ist. Das Aufstellen von Fahrradständern im Innenstadtbereich gestaltet sich schwierig (z.B. Durchfahrtsbreiten müssen eingehalten werden, Schaufenster müssen frei bleiben, etc.. Gleichzeitig ist der Parkdruck bei Fahrrädern sehr hoch!) Also wurde das Schwierige mit dem Nützlichen verbunden und in eine leerstehende Immobilie die Pop-Up-Fahrradgarage integriert. So können auch innerstädtisch ausreichend sichere und geschützte Stellplätze angeboten werden...

Kurzbeschreibung

Innerstädtisches Leerstandsmanagement in Form einer "Pop-Up-Fahrradgarage" in der Innenstadt von St. Pölten in einem ehemals leerstehenden Ladenlokal, um den hohen Fahrradplatzdruck in der Innenstadt zu entlasten und gleichzeitig leerstehende Innenstadtimmobilien zu nutzen bzw. zu revitalisieren. Im "Laden" stehen 34 kostenlose Abstellplätze bereit und u.a. können auch Schließfächer, Getränke, Infomaterial, Paketservice und Ladestationen für E-Bikes genutzt werden. Zudem gibt es einen Fahrradservice und E-Mobilitätsverleih im Laden, der sich zusätzlich kostengünstig einmieten konnte.

Resultate

Pop-Up-Fahrradgarage wird derzeit gut angenommen, weitere Projekte an anderen Standorten sind in Planung. Fahrradgarage ist dabei mobil konzipiert. Sollte für den derzeitigen Laden ein Mieter gefunden werden, zieht die Pop-Up-Fahrradgarage in einen anderen, leerstehenden Laden um.

Einreicher

Landeshauptstadt St. Pölten
Herr DI Alexander Schmidbauer
Rathausplatz 1, 3100 St. Pölten
alexander.schmidbauer@st-poelten.gv.at
+4327423332415

www.st-poelten.at

Partner

Magistrat St. Pölten - Abt. Zukunftsentwicklung: Projektverantwortlicher

Magistrat St. Pölten - Abt. Zukunftsentwicklung: Leitung der Zukunftsentwicklung

auf Facebook teilen twittern