Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

RE:Charge

RE:Charge
Nrg-022 2019 Manuel Müller

Ziele/Ideen

- Klimawandel, verbunden mit hohen CO2 Emissionen, verursacht u.a. durch fossile Enegierträger wie Diesel oder Benzin
- Unzureichend ausgebaute Ladeinfrastruktur im Bereich Elektromobilität
- Problemloser Zugang zu Elektromobilität für Firmen und Privatpersonen
- Abbau und Entsorgung von Lithium-Ionen Akkus

Kurzbeschreibung

RE:Charge ist ein junges Startup aus dem Ruhrgebiet, welches im Oktober 2018 von vier Freunden der Universität Duisburg-Essen und der Ruhr Universität Bochum gegründet wurde. RE:Charge entwickelt flexible und dezentral einsetzbare Ladepunkte im Bereich Elektromobilität. Diese zeichnen sich besonders durch einen leistungsstarken Akku sowie durch ihren mobilen Einsatz aus, ohne große Infrakstrukturkosten aufwenden zu müssen. Konkret entwickelt RE:Charge ein Batteriesystem, welches in einen autonom fahrenden Last-Mile-Roboter integriert wird und somit überall Energie liefern kann. Mit neuesten Batterielösungen dienen die mobilen Ladepunkte neben dem Laden von Elektrofahrzeugen als Lastenausgleich im Öko-Stromnetz und werden somit integrierter Bestandteil vernetzter urbaner Räume. In Kombination mit festen Strompreisen wird RE:Charge sowohl im B2B als auch im B2C Bereich zukünftig erfolgreich vermarktet.

Resultate

Die Idee entstand im August 2018. Aufgrund der fortschreitenden klimatischen Belastung durch fossile Antriebsstoffe, wie Diesel und Benzin, beschäftigten wir uns zunehmend mit alternativen Antriebsmöglichkeiten und dem Thema emobility. Nach einer umfassenden Marktrecherche, kamen wir zu dem Schluss, dass die kaum vorhandene Ladeinfrastruktur ein großes Problem darstellt. Mit unserer Idee wollen wir diesem Problem entgegenwirken und unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Konkret arbeiten wir an dem Projekt seit 10/2018. Nach Ausarbeitung des Geschäftsmodells befinden wir uns aktuell in der Prototyping-Phase. In einer hochmodernen Werkstatt planen wir bis Ende des Jahres unseren ersten Prototypen fertigzustellen. Gemeinsam mit einem Konzern aus Duisburg führen wir im Anschluss unseren Proof of Concept durch, d.h. wir testen unser Produkt in einem realen Testgelände. Zu Beginn des neuen Jahres steht das erste Funding, sowie die Produktionsplanung auf dem Plan.
Bisher erreichte Milestones:
- Aufnahme in das Accelerator Programm Startport der Dusiport AG (10/2018)
- Aufnahme in den Future Champions Accelerator der Uni Duisburg-Essen, Uni Düsseldorf und Uni Köln (04/2019)
- 1.Preis „innogy Ideenwettbewerb zur Elektromobilität“ (11/2018)
- „Most innovate idea“ Startup Sprint Düsseldorf (11/2018)
- NRW Gründerstipendium für den Zeitraum 05/19 bis 04/20
- 1.Preis Startup Award des „2nd Mobility & Logistics Startups German – Luxembourg Matchmaking Event“ (05/2019)

Einreicher

RE:Charge
Herr Manuel Müller
Krefelderstraße 37, 50670 Köln
info@rechargex.de
017620050711

www.rechargex.de

auf Facebook teilen twittern