Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

regioMOBIL - Regionaler öffentlicher Verkehr neu gedacht!

regioMOBIL - Regionaler öffentlicher Verkehr neu gedacht!
OV-050 2022 GKB

Ziele/Ideen

regioMOBIL soll das Mobilitätsbedürfnis des Einzelnen je nach Bedarf erfüllen - verlässlich, ökologisch und vor allem bezahlbar. Diesem Bedürfnis muss mit leicht zugänglichen und flexiblen On-Demand-Lösungen in Ergänzung zum ÖV Rechnung getragen werden. Das Sammeltaxi soll keinesfalls als Nischenprodukt für Pensionisten wahrgenommen werden, sondern neue Nutzergruppen ansprechen. Die Herausforderung bestand in der Bereitstellung eines digitalen Buchungssystems, dass neben den unterschiedlichen Anforderungen aus Alltags- und Freizeitbereich auch den ÖV bestmöglich integriert. Neben den herkömmlichen Mikro-ÖV Buchungsmöglichkeiten (online und telefonisch) wurden daher auch Zugänge des ÖV eingebunden. Personenkassen und Zugbegleiter der GKB werden an das System angebunden, ohne dass hierfür zusätzliche Geräte oder Softwarelösungen eingesetzt werden. Parallel muss auch die Herausforderung gelöst werden, ein digitales ÖV Buchungssystem für Mikro-ÖV und ÖV zu schaffen.

Kurzbeschreibung

regioMOBIL ist die bedarfsorientierte Mikro-ÖV-Lösung der Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg. Ursprünglich war der Tourismus an der Südsteirischen Weinstraße der Treiber für die Herbeiführung dieser Mobilitätswende. Ein Sammeltaxi wurde als Ergänzung zum Öffentlichen Verkehr und zur Schaffung neuer Erreichbarkeiten abseits bestehender Bus- und Bahnangebote eingerichtet, um touristische Destinationen ohne Pkw zu erschließen. Mit regioMOBIL entschied sich die Region für die Umsetzung einer ganzheitlichen Mobilitätslösung, wobei auf die Erfahrungswerte der vergangenen Konzepte zurückgegriffen werden konnte. Die Konzepte von Öffentlichem und On-Demand-Verkehr wurden zusammengeführt, Freizeit und Alltagsmobilität gemeinsam abgewickelt und so die Vorteile unterschiedlicher Systeme kombiniert. regioMOBIL bietet damit ein österreichweit einzigartiges Dual-Angebot für Freizeit- und Alltagsmobilität und wird zukünftig Angebote des Verkehrsverbundes integrieren.

Resultate

2021 wurden trotz Corona in der Alltagsmobilität rund 26.000 Fahrgäste bei 23.400 Fahrten mit rund 95.200 Besetztkilometern und im WEINmobil rund 33.100 Fahrgäste bei 7.700 Fahrten mit rund 49.800 Besetztkilometern transportiert. Hier konnte ein hoher Besetzungsgrad in den Fahrzeugen erreicht werden. Mit durchschnittlich knapp über 4 km besetzt, erfüllt regioMOBIL seine Zielsetzung als Überbrückung der letzten Meile. Durch von Gemeinden genehmigte Hausabholungen können derzeit 592 mobilitätseingeschränkte Personen direkt von zuhause weg das regioMOBIL nutzen. Durch den Einsatz von alternativ betriebenen Fahrzeugen konnte im Betriebsjahr 2021 ein CO2 Ausstoß von durchschnittlich 70,9 g/km erreicht werden. Dies liegt deutlich unter den Durchschnittswerten von 2020 neuzugelassenen PKW mit 112,3g/km (BMK CO2 Monitoring). Ein Erfolgsindikator von regioMOBIL ist auch, dass trotz der ländlichen Strukturen mehr als 5.500 Fahrten im Betriebsjahr 2021 von oder zu einem Bahnhof gebucht wurden.

Einreicher

Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH
Herr Mag. Lasse Kraack
Grottenhof 1, 8430 Leibnitz
l.kraack@eu-regionalmanagement.at
0345284510

www.eu-regionalmanagement.at

Partner

GKB: Auftragnehmer

Tourismusverband Südsteiermark: Mitfinanzierer

Regionalverband / Gemeinden der Region: Mitfinanzierer

IT PRO - Consulting: Softwarelieferant

Taxiunternehmen der Region: Personenbeförderer

auf Facebook teilen twittern