Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

"Schulbeispiel" Nachhaltige Mobilität am BRG Wels Wallererstraße

MM-013 2020 Hannes Mueller

Ziele/Ideen

Gefahren, Abgase und Lärm am Schulweg und vor der Schule sollen durch die Reduzierung des Autoverkehrs reduziert werden. Mehr Sicherheit(durch weniger Autos), Bewegung und aktives soziales Verhalten sollen die Schüler durch nachhaltiges Verkehrsverhalten erfahren. Statt mit dem Elterntaxi sollen sie mit öffentlichem Verkehrsmittel, Fahrrad oder zu Fuß den Schulweg bestreiten. Verkehrsstaus vor der Schule vor und nach dem Unterricht sollen so vermieden werden und der unterrichtsbehindernde Verkehr (Lärm,Abgase,...) vor den Klassen in der Wallererstraße soll durch zusätzliche Maßnahmen reduziert werden.

Kurzbeschreibung

Es geht um die Verringerung des Autoverkehrs im Schulbereich. Nach der Analyse des Verkehrs vor der Schule und der Art des Schulwegs der SchülerInnen wurden Lösungsstrategien entworfen. Der übergeordnete Begriff Klimawandel wurde in verschiedenen Fächern thematisiert (Kunstprojekte,Schaffung des "Climate Corner",Berechnen des Ökologischen Fußabdruck, Verkehrszählungen und digitale Umsetzung in einer Verkehrssimulation in Zusammenarbeit mit der FH Hagenberg,Veranstaltungen,...) und konkrete Lösungsstrategien im Umfeld der Schule wurden in diesem inzwischen mehrjährigen Projekt entwickelt. Eine Zusammenarbeit mit der Verkehrsabteilung des Magistrats der Stadt Wels konnte hergestellt werden und Vorschläge der SchülerInnen wurden schon umgesetzt und einige werden gerade rechtlich evaluiert. Konkretes Ziel ist die Reduktion des Autoverkehrs im Bereich der Schule mit der umfassenden Beschäftigung von nachhaltigem Verkehrsverhalten u.a. im Blickwinkel von Sicherheits- und Gesundheitsaspekten

Resultate

Großen Anklang fand der Aktionstag "Freitag fürs Fahrrad" am Ende des letzten Schuljahres und die Errichtung des "Climate Corner" in diesem Schuljahr auch im Zusammenhang mit der Ausrufung des "Klimanotstands" der Schule des BRG Wels Wallererstraße: diese Petition wurde im Rahmen des "Freitag fürs Fahrrad" von SchülerInnen an die Direktorin übergeben und offiziell auch von ihr bestätigt.
Leider gibt es noch keine konkreten Zahlen und Daten, die eine Autoverminderung im Schulbereich belegen, auch wenn beabsichtigte Zählungen durch die Coronakrise nicht durchgeführt werden konnten.Die Zahl der Fahrräder (Zählungen bis zum Herbst) hat sich allerdings um ca. 20 % erhöht, rund 100 Fahrräder konnten an schönen Tagen gezählt werden (ca. 600 SchülerInnen, viele aber sind wegen dem Sportschwerpunkt FahrschülerInnen, die öffentlich in die Schule kommen).Auch das Bewußtsein scheint sich durch die Beschäftigung mit der Thematik (Mobilitätswettbewerbe, Friday for future - Bewegung,etc.) gestärkt zu haben, allerdings gibts da keine Messzahlen.

Einreicher

BRG Wels Wallererstraße
Herr Mag. Hannes Mueller
Schorerstraße 25, 4600 Wels
h.mueller@rocketmail.com
067761676830
067761676830

Partner

Magistrat der Stadt Wels: Politische, rechtliche und bauliche Umsetzung der SchülerInnenpläne

auf Facebook teilen twittern