Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Thaliastraße NEU

Thaliastraße NEU
DnD Landschaftsplanung ZT KG

Ziele/Ideen

Die Thaliastraße ist eine funktionierende, diverse und lebendige Einkaufstraße. Gegenwärtig dominiert aber der MIV, es gibt keine Bäume direkt in der Straße und wenig Aufenthaltsbereiche, obwohl ein Großteil der BesucherInnen zu Fuß (60%) oder mit dem ÖV (34%) kommen. Nur 3% kommen mit dem PKW (Passantenbefragung 2008). Die Umgestaltung reagiert auf dieses Ungleichgewicht, verteilt den Platz neu (-152 Stellplätze), erhöht die Verkehrssicherheit und reduziert Lärm (30er-Zone), schafft Aufenthaltsbereiche (+250 Sitzplätze) die mittels 91 Bäumen, Nebelduschen und Wasserspielen ("cooler Hofferplatz" und "coole Wendgasse") auch an Hitzetagen nutzbar sind und verbessert die Nutzbarkeit für ältere Menschen (Barrierefreiheit und Blindenleitsystem). Die niveaugleiche Gestaltung ermöglicht, dass zukünftig (temporär/dauerhaft, ohne Umbau) andere Verkehrslösungen (BeZo bzw. FuZo) realisiert werden können und mittels der beweglichen Sitzelemente kann auf Nutzungsänderungen reagiert werden.

Kurzbeschreibung

Die Thaliastraße ist mit 2,5 Kilometer Länge die wichtigste Einkaufsstraße Ottakrings, sie zeichnet sich durch eine hohe Erreichbarkeit mit dem Öffentlichen Verkehr aus. Ein Großteil der rund 100.000 Bewohnerinnen und Bewohner von Ottakring arbeiten oder verbringen ihre Freizeit im Einzugsbereich. Die Thaliastraße ist damit gleichzeitig "öffentlicher Aufenthaltsraum" und "Lebens- und Versorgungsader" Ottakrings. Bis zum Jahr 2025 wird sie vollständig umgestaltet, wobei der Abschnitt Gürtel bis Feßtgasse von rund einem Kilometer noch im Jahr 2021 fertiggestellt wird. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität in der Straße und die Funktion als Einkaufs- und Dienstleistungsstraße weiter zu entwickeln. Diese Transformation in einen öffentlichen Straßenraum, der auch im Jahr 2040 unter gänzlich anderen Rahmenbedingungen seine Funktionen erfüllt, erfolgt unter intensiver Einbeziehung der Bewohnerinnen und Bewohnern und der Geschäftsleute. Das soll auch die Identifikation mit der Thaliastraße weiter stärken.

Resultate

Diese Bedeutung der Thaliastraße für Ottakring zeigte sich auch in der hohen Beteiligung beim BürgerInnenbeteiligungsverfahren, dass von der GB* von März bis November 2020 durchgeführt wurde. Über 3.000 beteiligten sich, füllten (Online)Fragebögen aus und nahmen während des ersten Lockdowns an Online-Veranstaltungen teil. Die Ergebnisse zeigen sehr deutlich, dass Verkehrsberuhigung, mehr Verkehrssicherheit, mehr Bäume und mehr Platz zum Verweilen für einen Großteil der AnrainerIinnen wesentlich sind. Diese breite Beteiligung und das eindeutige Votum bestärkt uns als verantwortliche BezirkspolitikerInnen, den Fokus ganz klar auf die Reduktion des MIV zu legen. Die Zahl der Stellplätze direkt in der Thaliastraße wird von 206 auf 98 (inkl. Ladezonen, Behinderten- und Taxistellplätzen) reduziert und es werden 91 neue Bäume gepflanzt. Die Thaliastraße wird in einem ersten Schritt zwischen Gürtel und Feßtgasse/Panikengasse zu einer 30er-Zone.

Einreicher

Bezirksvorstehung Ottakring
Herr Franz Prokop
Richard-Wagner-Platz 19, 1160 Wien
post@bv16.wien.gv.at
+43 1 4000 16111

https://www.wien.gv.at/bezirke/ottakring/

Partner

Stadt Wien - Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28): Planung und Umsetzung

Stadt Wien - Architektur und Stadtplanung (MA 19): Beauftragung des Gestaltungskonzeptes

Stadt Wien - Verkehrsorganisation (MA 46): Verkehrssicherheit und Verkehrsorganisation

DnD Landschaftsplanung ZT KG: Gestaltungskonzept

Metz & Partner: Verkehrsplanung

Gebietsbetreuung Stadterneuerung (MA 25) : BürgerInnenbeteiligung

Wirtschaftskammer Wien-WKOimBezirk: Einbindung Geschäftsleute und Unternehmen

Stadt Wien - Europäische Angelegenheiten (MA 27): Stefan

Stadt Wien - Wiener Stadtgärten (MA 42): Gestaltungskonzept

Einkaufsstraßenverein Thaliastraße: Beteiligung Geschäftsleute

auf Facebook teilen twittern