Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Barrierefreies e-Carsharing vernetzt mit ÖV und weiteren Mobilitätsarten an Multimodalen Knoten in Graz

Ziele/Ideen

Eine wichtige zukünftige Herausforderung für Graz als die in den nächsten Jahren am stärksten wachsende Stadt in Österreich besteht darin, die Mobilitätsbedürfnisse der Grazerinnen und Grazer durch möglichst umwelt- und ressourcenschonende sowie leistbare, sozial verträgliche und attraktive Angebote abzudecken. Als eine der wenigen Städte in Österreich hat Graz sehr früh Menschen mit Behinderung das Recht auf Selbstbestimmung zuerkannt und ist seit Jahren bemüht, in öffentlichen Bereichen Barrierefreiheit konsequent durchzusetzen. Speziell beim Öffentlichen Verkehr setzen wir als Graz Linien zusammen mit der Stadt Graz und dem Fahrgastbeirat schon seit Jahren auf Barrierefreiheit und schaffen Lösungen für Menschen mit Beeinträchtigungen wie z.B. 100 % Niederflurbusse, Einsatz von Niederflurstraßenbahnen, taktiles Leitsystem bei fast allen Straßenbahnhaltestellen, und vieles mehr. Eine Weiterführung dieser Ideologie bei unserem neu etablierten (e-)Carsharing-System ist nur eine logische Konsequenz daraus. Mit dem Angebot eines barrierefreien e-Carsharing-Fahrzeuges geben wir künftig auch Bürgerinnen und Bürger mit Handicap die Chance, möglichst selbstbestimmt in Graz mobil zu sein.

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des vom bmvit geförderten Projektes KombiMo II etablieren die Graz Linien als europaweite Vorreiter in Graz bis Ende 2017 insgesamt 5 sogenannte Multimodale Knoten unter der Dachmarke "tim - täglich.intelligent.mobil.". An diesen "tim-Standorten" verknüpfen wir den ÖV mit weiteren Mobilitätsarten wie (e-)Carsharing, Leihwagen, e-Taxi, Fahrradabstellplätze und öffentliche Ladestationen für private e-Autos - zugänglich über eine Kundenkarte (RFID-Karte). Damit können künftig Interessierte ihre Mobilitätsbedürfnisse umfassend abdecken, ohne ein eigenes Auto besitzen zu müssen. Den ersten Knoten haben wir bereits im Herbst 2016 am Hasnerplatz eröffnet. Das (e-)Carsharing-System betreiben wir selbst als standortgeschlossenes und nutzerInnenoffenes System. Unsere neueste Errungenschaft und Gegenstand dieser Einreichung ist ein behindertengerechtes e-Carsharing-Fahrzeug, das wir so umgebaut haben, dass auch Menschen mit Handicap unser Carsharing-Angebot nutzen können.

Resultate

Das Fahrzeug ist erst seit kurzem über unsere Buchungsplattform wählbar und wurde daher erst ein paar Mal gebucht. Wir können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine validen Aussagen über die Nutzungshäufigkeit treffen. Wir rechnen künftig mit einer stärkeren Auslastung durch die laufende Bekanntmachung und durch eine optimale, bedarfsgerechte Standortwahl.
Medien wie Kronenzeitung, Kleine Zeitung, Grazer und ORF/Sendung Konkret haben das Thema bereits aufgegriffen.

Einreicher

Holding Graz - Kommunale Dienstleistungen GmbH, Spartenbereich Linien
Frau Michaela Stöckl
Andreas-Hofer-Platz 15
8010 Graz
www.holding-graz.at
+43 316 887-4243
michaela.stoeckl@holding-graz.at

Partner

Energie Graz GmbH: Projektpartner

Stadt Graz/Verkehrsplanung: Projektpartner

Wirtschaftskammer Steiermark: Projektpartner

auf Facebook teilen twittern