Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Bauen im Zentrum - ehem. Sporck Kaserne

Bauen im Zentrum - ehem. Sporck Kaserne
RO-017 2022 OSG

Ziele/Ideen

Früher war das „Bauen auf der grünen Wiese“ Standard, bei diesem Projekt wurde mehr denn je auf Ressourcenschonung und Ortskernentwicklung geachtet unter gleichzeitiger Schaffung von mehr Grünraum gemäß dem Motto "Grün statt Grau" - mehr Grünflächen statt Beton.

Kurzbeschreibung

Im Jahr 2018 wurde der Startschuss gegeben für den Um- sowie Neubau am Areal der ehemaligen Sporck-Kaserne. Dabei wurde das Projekt Wohnen am Park unter dem Motto Bauen mit Denkmalschutz gestartet. Lange Zeit war das Areal der ehemaligen Sporck-Kaserne, mitten im Zentrum von Oberwart, dem Verfall preisgegeben worden. Nach umfangreichen Planungs- und Vorbereitungsarbeiten kann sich das neue Gebäude, mit insgesamt 17 Wohnungen, Büros sowie einer Postfiliale wieder sehen lassen! In den nächsten Wochen wird auch das Projekt Gesund im Zentrum fertigstellt und wird das gesamte Areal der ehemaligen Kaserne in neuem Glanz erstrahlen lassen. Mehr Schwung ins Zentrum bringen – der Weg der Ortskernentwicklung und der umweltschonenden Verbauung wird hierbei strategisch und konsequent gegangen. Markante Akzente in den Ortskernen zu setzen und dabei grüne Technologien und Umweltschutz zum Thema zu machen – Aufgaben, denen sich die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft mit viel Freude widmet.

Resultate

Neben der Schaffung von Wohnraum, um damit den Zugang zu bezahlbarem Wohnen im Zentrum bzw. in Zentrumsnähe für alle Generationen zu erleichtern, stand bei diesen Projekten auch der Umweltschutz im Vordergrund. Anstatt Ackerland oder Grünflächen neu zu bebauen, wurde hier Altbestand genützt und dadurch weitere Bodenversiegelung vermieden.

Einreicher

Oberwarter Siedlungsgenossenschaft
Herr Dr. Alfred Kollar
OSG-Platz 1, 7400 Oberwart
a.kollar@osg.at
03352/404

auf Facebook teilen twittern