Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

E-Mobilitätsstrategie Osttirol

Ziele/Ideen

DAs Thema E-Mobilität wird als wichtiges Thema für die ZUkunft Osttirols angesehen.
Eine E-Mobilitätsstrategie leistet einen wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz und zur
Energieautonomie (Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen,
Verbesserung der Luftqualität, Nutzung von erneuerbaren Energien).

Sie bietet der Bevölkerung und dem Tourismus ein verbessertes
und leistbares Mobilitätsangebot (z.B. durch E-Carsharing).

Sie wirkt positiv in Bezug auf das Selbstbewusstsein
und die Selbstwahrnehmung durch die lokale Bevölkerung
(Stichwort: Innenmarketing).

Der Marketingwert für den Tourismus erhöht und verdichtet sich –
schlüssige Ergänzung zur vorliegenden Positionierung.

Eine erhöhte regionale Wertschöpfung wird durch
den Ausbau der E-Mobilität erzielt.

Kurzbeschreibung

Um einen koordinierten und beschleunigten Ausbau der E-Mobilität in Osttirol zu erreichen, hat der Vorstand des RMOs (Regionsmanagement Osttirol) beschlossen, eine STrategie zu erarbeiten.

Resultate

Standortempfehlungen für E-Tankstellen und E-Carsharing wurden veröffentlicht.
Tourismus hat ein E-Bikekonzept entwickelt, die Antragstellung für eine Umsetzung von 30 Ladestationen läuft.
Der erste E-Mobilitätsaward wurde konzipiert und durch die LH-Stellvertreterin Filipe vergeben.
Ein Projekt zum Thema Intergration von ÖV und E-Carsharing wurde erfolgreich mit dem VTG, der REgionalenergie und Energie Tirol eingereicht.
Osttiroler E-Day wurde im RAhmen der Autoschau 2018 umgesetzt.
Ein Workshop mit Wohnbauträgern und Architekten wird am 28.6. umgesetzt. (alles immer in Osttirol)

Einreicher

Regionsmanagement Osttirol Herr Michael Hohenwarter Amlacherstraße 12, 9900 Lienz m.hohenwarter@rmo.at 04852/72820-571

auf Facebook teilen twittern