Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Freirad

Freirad
KWP

Ziele/Ideen

Mit dem Projekt nehmen wir unseren BewohnerInnen, sowie Anrainerinnen im Grätzel die Scheu sich auf Fahrrad zu setzten bzw. aktive Bewegung nicht zu scheuen. Das Projekt ist durch seine Strahlkraft als "sichtbares Verkehrsmittel" ein Werbemittel für das Unternehmen und steigert den Bekanntheitsgrad der "Häuser zum Leben" und senkt die Hemmschwelle mit BewohnerInnen in Kontakt zu treten. Eine Herausforderung stellt sicher die Bewältigung von kurzen Dienststrecken mit dem Freirad anstatt dem Auto dar.

Kurzbeschreibung

Das KWP unterstützt mit dem Projekt „Freirad“ (gratis Leihfahrräder der Häuser zum Leben) seine MitarbeiterInnen, berufliche Wege vermehrt gesund und umweltfreundlich zurückzulegen. Die Fahrräder dienen auch als Fortbewegungsmittel für (ehrenamtliche) MitarbeiterInnen, BewohnerInnen, Klubgäste, Angehörige, KundInnen und InteressentInnen innerhalb des Grätzels. Die Vernetzung innerhalb des Grätzels, der Kontakt unserer BewohnerInnen mit Grätzelanwohnern und die Kommunikation wird somit gefördert. Aktive Bewegung wird gefördert und erzeugt Glücksgefühle und trägt langfristig zur Gesundheit bei.
Ein weiterer Vorteil des Freirades ist es, dass Dienstfahrten schnell und unproblematisch durchgeführt werden können. Die Lebensqualität der BewohnerInnen und der MitarbeiterInnen wird nachhaltig gesteigert.
Durch die Reduktion an CO2 trägt das Projekt "Freirad" aktiv zum Klimaschutz bei.

Resultate

Das Projekt startete 2019 und wurde durch die beginnende Pandemie Ende 2019, Anfang 2020 eingebremst. Genau und aussagekräftige Daten und Fakten sind daher noch nicht vorhanden.

Einreicher

Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP)
Frau DI Dinah Hohl
Seegasse 9, 1090 Wien
BAU-SV@kwp.at
0131399-170 608

auf Facebook teilen twittern