Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Fronius EMIL - Smarte Lade- Infrastruktur für die Mobilität von Morgen

Fronius EMIL - Smarte Lade- Infrastruktur für die Mobilität von Morgen
Fronius International GmbH

Ziele/Ideen

In erster Linie soll natürlich ein Shut-Down verhindert und dennoch jedem Nutzer ein effektives und verlässliches Laden ermöglicht werden. Damit kann die Infrastruktur auch wirtschaftlich optimiert und Kosten eingespart werden. Nachdem der Fokus auf dem Thema Nachhaltigkeit liegt ist rückt vor allem auch ein PV-optimiertes Laden im Vordergrund, um so den Sonnenstromertrag bestmöglich zu nutzen und dennoch die Fahrzeuge verlässlich zu laden bis sie wieder im Einsatz sind. Der End-User profitiert zudem von der einfachen Bedienung und Übersicht von Reporting und Visualisierungen. EMIL ermöglicht zudem ein phasengenaues Laden und kann entweder über einen lokalen Server oder übers Backend gesteuert werden. Dies ermöglicht eine standortübergreifende Nutzung für alle globalen Standorte. Der einfache Aufbau (ohne Hutschienensystem) mit nur wenigen Komponenten (lediglich Server und E-Mobility Infrastruktur von Nöten) runden das Angebot perfekt ab.

Kurzbeschreibung

Fronius hat den Anteil von E-Fahrzeugen in ihrer Fahrzeugflotte erhöht, auch die Zahl der BEschäftigten, die mit E-Pkw zur Arbeit kommen, nimmt zu. An allen Firmenstandorten können diese mit dem firmeneigenen, erzeugten Photovoltaik-Strom geladen werden. Aufgrund des signifikanten Anstiegs wurde jedoch die Leistungsgrenze erreicht. Nachdem der Markt über keine geeignete Lösung verfügte, entschloss sich Fronius neben der eigenen Anwendung ein Produkt für alle Gewerbe- und Industriekunden und -kundinnen zu entwickeln. Mit „EMIL“ wurde eine intelligente E-Mobility Infrastruktur Lösung entwickelt, welche dafür sorgt, dass keine Leitung und kein Betriebsmittel überlastet wird und so die Betriebssicherheit gewährleistet ist. Neben benutzerindividuellen Laden ermöglicht die Reporting Funktion eine übersichtliche und benutzerfreundliche Bedienung sowie Visualisierung.

Resultate

Neben den Einsatz an den firmeneigenen Standorten, um die Netzstabilität zu gewährleisten, sind bereits einige Kunden auf EMIL aufmerksam geworden und einige Projekte bereits in der Umsetzung. Ein Beispiel hier sind die Stadtbetriebe Steyr, welche mit 60 Ladepunkten, und der smarten E-Mobility Infrastruktur Lösung zum Vorreiter Richtung Energie Wende werden. Ein weiterer positiver Nebeneffekt dieser Nachhaltigkeitsstrategie sind die Kostenersparnisse, welche durch das intelligente Lademanagement erreicht werden. Für das Einrichten von EMIL benötigt es nur wenige Komponenten: einen Server wo die EMIL-Software installiert wird und die klassische E-Mobility Infrastruktur.

Einreicher

Fronius International GmbH
Frau Christina Möslinger
Froniusplatz 1, 4600 Wels
moeslinger.christina@fronius.com
0043 6648436927

https://www.fronius.com/de

auf Facebook teilen twittern