Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Grundschulwettbewerb - Fit in die Schule, fit in die Zukunft

Ziele/Ideen

Mit dem Wettbewerb „Fit in die Schule, fit in die Zukunft“ werden Schulkinder aller Münchner Grundschulen motiviert, ihren Weg zur Schule aktiv und klimafreundlich zurück zu legen. Folgende Ziele werden mit dem Wettbewerb angestrebt:
• Vermittlung von Zusammenhängen zwischen alltäglichen Entscheidungen und deren Auswirkungen auf Klima und Umwelt.
• Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg und vor dem Schuleingang
• Bessere Verkehrskompetenz durch eine selbstständige Teilnahme am Verkehr.
• Förderung von Gesundheit und sozialer Interaktion durch einen gemeinsamen Schulweg zu Fuß.

Kurzbeschreibung

Mit dem Wettbewerb Fit in die Schule, fit in die Zukunft werden Grundschulkinder motiviert, ihren Weg zur Schule aktiv und klimafreundlich zurück zu legen.

Folgende Ziele werden mit dem Wettbewerb angestrebt:

– Vermittlung von Auswirkungen auf Klima und Wandel durch das eigene Mobilitätsverhalten

– Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg.

– Verbesserung der Verkehrskompetenz durch eine regelmäßige und selbstständige Teilnahme am Verkehr

– Förderung von Gesundheit und sozialer Interaktion durch einen gemeinsamen Schulweg

Eingebunden in eine Geschichte zum schwindenden Lebensraum der Eisbären wird den Kindern der Zusammenhang zwischen Klimawandel und Verkehrsmittelwahl verdeutlicht. Kinder, die im Wettbewerbszeitraum klimafreundlich zur Schule kommen, dürfen morgens eine Eisscholle auf ein Eisbärenplakat kleben und den abgebildeten Eisbären symbolisch ein Stück Lebensraum zurück zu geben.

Resultate

Der Wettbewerb wurde im Jahr 2021 für einen Zeitraum von zwei Wochen zum ersten Mal ausgelobt. Teilnehmen konnten alle Münchner Grundschulen. Innerhalb der Grundschulen konnten beliebig viele Klassen teilnehmen. Die Klassen standen zueinander im Wettbewerb, die Gesamtleistung der Schule wurde ebenfalls bewertet.
2021 nahmen 25 Grundschulen (326 Schulklassen) an dem Wettbewerb teil. Mit dem Projekt wurden insgesamt 6813 Kinder erreicht . Während des Projektzeitraums wurde im Durchschnitt an 8,6 von 10 Tagen der Schulweg klimafreundlich zurückgelegt. Die Rückmeldungen der Lehrkräfte bekräftigen, dass die Kinder häufiger aktiv den Schulweg zurückgelegt haben. Lehrkräfte waren ebenso motiviert, das Projekt mit den Kindern umzusetzen.

Einreicher

Landeshauptstadt München - Mobilitätsreferat
Frau Frau Sonja Kämmler
MOR-RL- Stab 1, 80313 München
sonja.kaemmler@muenchen.de
+49 89 233 39972

https://muenchenunterwegs.de/

Partner

fairkehr GmbH: Auftragnehmende

auf Facebook teilen twittern