Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

GUARD - Guaranteed Ride Home

Ziele/Ideen:
Ziel von GUARD ist es, das Gesamtsystem Öffentlicher Verkehr durch technologische Maßnahmen zu verbessern. Anschluss- und Umsteigehemmnisse werden reduziert und die Qualität der Reiseauskunft verbessert. Es soll ein Umsteigen vom Auto auf Öffentliche Verkehrsmittel erreicht werden.

Kurzbeschreibung:
Neben der herkömmlichen Verbindungsauskunft wird zusätzlich die gefühlte, subjektive Reisezeit angegeben, was einen Komfortgewinn für den Fahrgast bedeutet. Zudem wird ein Anschlusssicherungssystem zwischen verschiedenen Verkehrsunternehmen entwickelt. Neue Schnittstellen für den Datenaustausch ermöglichen eine verbesserte Kommunikation der Leitzentralen. Unsichere Anschlüsse und oft verspätete Linien werden in der Auskunft gekennzeichnet. Ein intermodales Verkehrsmodell sowie ein volks- und betriebswirtschaftliches Bewertungstool ergänzen das Projekt.

Resultate:
Die genannten Entwicklungen wurden seit 1. Februar 2008 in der Steiermark getestet und können ohne weiteres auf andere Regionen - national und international - übertragen werden. Dank der von GUARD entwickelten Maßnahmen steigen mehr Menschen auf Öffentliche Verkehrsmittel um.Einreicher:
Forschungsgesellschaft Mobilität
Steve Grössl
A-8010 Graz
office@fgm.at
+43/316/810451
http://www.fgm.at/guard/Partner:
Graz AG Verkehrsbetriebe, Steirische Verkehrsverbund GmbH, Technische Universität Graz, Verkehrplus GmbH Mentz Datenverarbeitung Austria GmbH, ÖBB Personenverkehr AG Land Steiermark
auf Facebook teilen twittern