Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Krumbach-E-Carsharing Projekt in der Buckligen Welt

Ziele/Ideen

Die Bucklige Welt ist seit dem Jahr 2010 E-Mobilität Region und hat mehrere Projekte im Bereich von E-Bike und E-Scooter umgesetzt. Nun war es Zeit ein E-Auto anzuschaffen
Die Grundidee unseres Carsharingprojekt mit ausschließlich 100% elektrisch von PV Anlagen gestütztes betriebenes Auto welches eine deutliche Verbesserung mehrerer entscheidender Parameter für den Umwelt- und Gesundheitsschutz, verbunden mit großen finanziellen Einsparungspontentialen für alle Nutzer sein soll. Ein Ziel ist auch die Reduktion von alten zweit Autos.Das Projekt startete auch als Pilotprojet da Krumbach ca. 100 Km von den Zentren Wien und Graz entfernt ist und alle Programme der Regierungen E- Fahrzeuge im Kurzstrecken Bereich sehen und Carsharing auf dem Lande als nicht praktikabel einstufen. Wir wollten den Gegenbeweis liefern.

Kurzbeschreibung

In Krumbach teilen sich seit April 2014 26 Personen, Betriebe, Vereine und die Gemeinde ein Elektroauto ( Renault ZOE ). Für die Nutzung des Fahrzeuges sind nur 100,- Euro Jahresbeitrag pro Familie,Betrieb oder Verein zu bezahlen und für jede gebuchte Stunde EIN-Euro. Das Fahrzeug ist Kaskoversichert mit 300- € Selbstbehalt.Die Reservierung lauft über das Web Portal Caruso.
Das Auto ist in einen Carport am Gemeindeplatz geparkt und wird von dort betrieben.
Die Abrechnung erfolgt vierteljährig über Bankeinzug. Sechs Werbeträger tragen zum Finanzelen Erfolg bei. Eigentümer des Fahrzeuges ist die Marktgemeinde Krumbach.

Resultate:

  • Im ersten Jahr ist das Fahrzeug 30.000 Km gefahren worden.
  • Das Fahrzeug war täglich 6,8 Stunden gebucht. Insgesamt 2640 Stunden.
  • Die Buchungsdauer war 5,3 Stunden täglich übers Jahr waren 498 Buchungen.
  • Es benützten täglich 2,3 Personen das Fahrzeug.
  • Pro Buchung wurden 68,5 Km zurückgelegt.
  • Bei 28 Teilnehmern ist nun eine Warteliste von weiteren 10 Teilnehmern.
  • Es wurden ca. 5 alte zweit PKW stillgelegt oder nicht neu angekauft.
  • Das Mobilitätsverhalten hat sich geändert. Nun wird kombiniert E-Auto und U Bahn in Wien benützt. Das Auto an den 400 Voltstecker und die Erledigung mit der U-Bahn.
  • Die jungen Autofahrer in der Mehrzahl 18 - 22 jährige Damen benützen das Fahrzeug am Abend und am Wochenende. Junge Mütter zum Facharzt und Einkaufen. Senioren die ihr Auto verkauft haben und nur mehr sporadisch fahren. Die Gemeindebediensteten und der Bürgermeister zwischen durch.

Einreicher

Dorferneuerung Krumbach
Herr Obmann Othmar Steurer - Pernsteiner
Erlenstatt 11
A-2851 Krumbach

+43664-73873202
othmar.steurer@aon.at

Partner

Manfred Barndstätter Markt Gemeinde Krumbach

auf Facebook teilen twittern