Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Radpoint

Ziele / Ideen:
Der Autoverkehr für Kurzstrecken hat in Bezau (2000 Einwohner) stark zugenommen. Ziel von Radpoint ist es, Dorfbewohner und -bewohnerinnen, Pendlende, Schüler und Schülerinnen sowie Urlaubsgäste zu motivieren, öfters auf das Auto zu verzichten und entweder auf den Öffentlichen Verkehr oder das Fahrrad umzusteigen oder für Kurzstrecken zu Fuß zu gehen. Sensibilisierung und Anreizsysteme sollen dabei behilflich sein. Dabei sollen auch die Kommunikation unter den Gemeindebürgern und -bürgerinnen angeregt und der Alltag „entschleunigt“ werden.

Kurzbeschreibung:
Die Bezauer Kaufmannschaft hat folgende Maßnahmen gesetzt:
- Montage und attraktive Platzierung neuer Fahrradparker vor sämtlichen Geschäften, Betrieben, öffentl. Einrichtungen und Behörden.
- Anbringung von Metalltafeln mit Radpoint-Logo und Firmenlogo der teilnehmenden Betriebe.
- Punktekarten wurden ausgegeben, je Einkauf wird ein Punkt auf die Karte geklebt. Die vollen Karten werden abgegeben und ein Sofortpreis von Produkten aus heimischer Produktion wird überreicht.

Rund 50 Betriebe und Organisationen in Bezau beteiligen sich an der Aktion, die auch von vielen örtlichen Persönlichkeiten, wie dem Bürgermeister, unterstützt wird.

Resultate:
- Sensibilisierung für sparsamen Umgang mit motorisierten Verkehrsmitteln speziell für Kurzstrecken.
- Rücksicht auf Radverkehr im Ort und überörtlich.
- Bewusstseinsbildung für gesunde und umweltfreundliche Teilnahme im örtlichen Verkehr
- Vorbildwirkung der Erwachsenen stark gestiegen.
- Leihräder in den Hotels werden stark nachgefragt.
- Entschleunigung des Tagesgeschäftes spürbar.
Einreicher:
Kaufmannschaft Bezau
LAbg. Theresia Fröwis
Pelzrain 460
A-6870 Bezau
+43/5514/3188
Partner:
Umweltausschuss Bezau
auf Facebook teilen twittern