Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Raus aus Öl und Gas mittels Parabolic Mirrors Power Plants

Ziele/Ideen

Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist derzeit wohl das dringendste Thema der Menschheit.
Die Automobilindustrie kann alle Komponenten für PMPPs innerhalb kürzester Zeit liefern.

Kurzbeschreibung

Parabolic mirrors power plants (PMPPs) sind Klein-Wärmekraftwerke, die als Wärmequelle parallel geschaltete Parabolspiegeln nutzen. Bahnhöfe und die daran anschließenden Bahnlinien sind als Standorte für PMPPs sehr gut geeignet:

– Flächen gehören den Bundesbahnen

– Forschungsgelder und Finanzierung stehen umgehend zur Verfügung

– notwendige Gesetzesänderungen sind rasch möglich

Je nach Größe der Anlage können

– Warmwasser

– Fernwärme

– Strom

– Wasserstoff

– überschüssige Energie für state-of-the-art-Energiespeicher hergestellt werden.

Resultate

Es gibt noch keine konkreten Berechnungen.

PMPPs können je nach zur Verfügung stehender Fläche, wie z.B. (Flach)Dach eines Hauses bis überdachte Einkaufszentrum inkl. Parkplätze, usw. errichtet werden.

Die Errichtung ist sehr klimafreundlich und ermöglicht rasche Energieautarkie in ländlichen Gebieten und städtischen Ballungsräumen (Flachdächer, überdachte Parkplätze bzw. Stadtautobahnen, Tiefgaragen, usw.

Einreicher

ZeroWasteFOREVER
Frau Monika Leutgeb
Sternwartestraße 21/6, 1180 Wien
monika.leutgeb@chello.at
+4369919691115

Partner

ZeroWasteFOREVER: Gründerin

auf Facebook teilen twittern