Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

GreenPack - Wiederverwendbare Verpackungen

GreenPack - Wiederverwendbare Verpackungen
Foto: Österreichische Post AG

Ziele/Ideen

In einer Vorstudie hat die FH OÖ erhoben, dass über 75% der österreichischen Konsument*innen Mehrweg-Verpackungen wichtig finden. Dieser Nachfrage will das Projekt GreenPack nachgehen und somit den ersten Mehrweg-Kreislauf in Österreich für Versandverpackungen testen. Im Mittelpunkt steht bei diesem Innovationsvorhaben die ökologische Nachhaltigkeit. Außerdem wird dadurch der Energie- und Wasserverbrauch für die Produktion, den Transport aus dem Produktionsland, die Entsorgung und das Recycling verringert. Um die ökonomische Nachhaltigkeit zu messen und somit den Handelsunternehmen einen weiteren Einsatz von Mehrwegverpackungen zu ermöglichen, werden Business Cases und Prozessanalysen erstellt. Die Ergebnisse aus diesen Erhebungen bilden im Anschluss die Basis für weitere Projekte mit Mehrwegpaketen.

Kurzbeschreibung

Im Pilotprojekt GreenPack testen die Österreichische Post und die FH OÖ gemeinsam mit den Unternehmen DM, Interspar Weinwelt, Intersport, Tchibo und Thalia den Einsatz von Mehrwegpaketen im E-Commerce. Die Handelsunternehmen wickeln Bestellungen wie gewohnt ab und setzen bei der Kommissionierung wiederverwendbare Verpackungen ein. Die Konsumentinnen und Konsumenten entnehmen ihre Ware und falten die Verpackung auf Briefgröße. Die Anleitungen für das Falten und die Retoure der Verpackungen sind aufgedruckt und beigelegt. Die gefalteten Mehrweg-Verpackungen können dann über Briefkästen, Post-Geschäftsstellen, SB-Zonen oder Filialen des stationären Handels zu den Versandunternehmen zurückgeschickt werden. Dort werden sie inventarisiert und für den nächsten Versand aufbereitet. Getestet werden vier verschiedene Mehrweg-Verpackungen. Das Projekt läuft seit seit dem Jahr 2021 und endet im September 2022.

Resultate

Im Pilotprojekt GreenPack testen 5 Handelsunternehmen über 15.000 Mehrwegpakete. Sie ersetzen in ihrem E-Commerce Handel bis zu 200.000 Einwegverpackungen und sparen bis zu 87% an Emissionen ein. Eingesetzt werden vier verschiedene Verpackungen, die für 10 bis 100 Versandzyklen geeignet sind. Diese sind aus unterschiedlichen Materialien, wie recyceltes PET, Karton oder beschichtetem Holzfaserstoff und sind faltbar.
Die gefalteten Verpackungen können durch mehr als 17.000 Retourenstellen zurückgegeben werden. Um die Retoure an die Bedürfnisse der Konsument*innen anzupassen, führt die FH OÖ eine Umfrage unter den Konsument*innen durch. Erste Ergebnisse zeigen, dass eine große Mehrheit der Teilnehmer*innen das Projekt sehr positiv sieht, wobei sich die Kund*innen der Unternehmen sehr über den Erhalt der Mehrwegverpackungen gefreut haben und die Unternehmen und deren Engagement weiterhin unterstützen möchten.

Einreicher

Österreichische Post AG
Herr MA Marc Sarmiento
Rochusplatz 1, 1030 Wien
marc.sarmiento@post.at
+43 664 624 - 6523
 

Partner

Österreichische Post AG: Projektauftraggeber

FH Oberösterreich: Projektleitung

dm drogerie markt GmbH: Projektteam

INTERSPORT Austria GmbH: Projektteam

Mag. Matthias Kienzl: Projektteam

Mag. Manuela Schneider: Projektteam

Mag. Ivana Bilic: Projektteam

auf Facebook teilen twittern