Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Maßgeschneiderte kommunale Verkehrskonzepte

Ziele/Ideen

Viele Gemeinden und Regionen leiden unter Verkehrsproblemen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um die Tatsache, dass zu viele motorisierte Kraftfahrzeuge (Pkw) auf den Straßen unterwegs sind. In einigen Gemeinden werden die Belastungen durch einen hohen Lkw-Anteil noch erhöht. In der Vergangenheit wurden sehr oft nur punktuell und fokussiert auf den MIV Lösungen angedacht bzw. Maßnahmen umgesetzt. Damit aber eine nachhaltige Verbesserung der Verkehrssituation erreicht werden kann, ist eine gesamthafte Betrachtung unter Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, ÖV, MIV inkl. ruhender Verkehr) zielführend. Es geht darum, die negativen Auswirkungen von Verkehr so gering wie möglich zu halten und die Lebensqualität sowie den Wirtschaftsstandort durch Mobilitätsplanung zu sichern. Die Ziele des Landesmobilitätskonzeptes salzburg.mobil 2025 sowie die Ziele des „Masterplan Gehen" (BMLFUW und BMVIT, 2015) sind bei der Erstellung einzubeziehen. Darüber hinaus kann bei Umsetzung der aus dem jeweiligen Verkehrskonzept resultierenden Maßnahmen ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Energie- und Klimaziele abgeleitet werden.

Kurzbeschreibung

Das Land Salzburg, Abteilung 6 - Infrastruktur und Verkehr, Referat 6/06 - Straßenbau und Verkehrsplanung, unterstützt die Erarbeitung von kommunalen Verkehrskonzepten. Eine für die jeweilige Gemeinde maßgeschneiderte Verkehrsstrategie wird mit einem Förderungssatz von 50% abgegolten (max. Höhe der Förderung 35.000 €). Gegenstand und Inhalt ist die Ausarbeitung eines Verkehrs- bzw. Mobilitätskonzeptes auf strategischer Ebene in Abstimmung mit den festgelegten verkehrspolitischen Zielen. Die Förderung wird Einzelgemeinden sowie mehreren Gemeinden, die sich zusammenschließen, gewährt.

Resultate

Die Förderungsmöglichkeit für solche Verkehrskonzepte besteht seit Herbst 2018. Das Interesse an der Durchführung ist in letzter Zeit merklich gestiegen, was wohl mit der GV- und Bürgermeisterwahl (März 2019) bedingt ist. Eine Gemeinde hat bis dato die Erstellung eines Verkehrskonzeptes beauftragt, einige Gemeinden sind kurz davor bzw. haben konkretes Interesse kundgetan. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es sich dabei überwiegend um Gemeinden im Zentralraum handelt, was aber nachvollziehbar ist, da hier viele Gemeinden mit Verkehrsproblemen konfrontiert sind.

Einreicher

Amt der Salzburger Landesregierung - Straßenbau und Verkehrsplanung
Herr Mag. Peter Weissenböck
Michael-Pacher-Straße 36, 5020 Salzburg
peter.weissenboeck@salzburg.gv.at
+43 662 8042 4477
+43 676 4079 880
https://www.salzburg.gv.at/

Partner

Land Salzburg: Förderung bis max. 50 % der Kosten

Gemeinden des Landes Salzburg: Bürgermeister/in

auf Facebook teilen twittern