Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilitätsprojekt "Almtal unterwegs"

ov-091_mobilitaetsprojekt-almtal-unterwegs_last-mile-tourismus-klimafit
Tourismus klimafit

Ziele/Ideen

Im Almtal ist der PKW das Hauptverkehrsmittel. Auch die Urlaubs- bzw. Tagesgäste reisen zu einem Großteil mit PKW an, wodurch insbesondere zu den urlaubs- und feiertagsbedingten Saisonspitzen starke Belastungen zu verzeichnen sind. Es besteht dringender Handlungsbedarf die Verkehrssituation als Ganzes bzw. die Mobilität der Bevölkerung UND der Gäste zu optimieren. Die Herausforderungen durch den Individualverkehr müssen proaktiv bearbeitet werden, um die Lebensqualität in der Region zu wahren. Gleichzeitig muss es gelingen das Almtal als attraktiven Wirtschaftsstandort abzusichern. Für die heimischen Unternehmer ist das Thema Mobilität ein wichtiger Parameter für die Standortqualität und Attraktivierung der Region als Lebens- und Arbeitsraum, nicht zuletzt auch in Hinblick auf die Rekrutierung qualifizierter Arbeitnehmer.

Kurzbeschreibung

Das oberösterreichische Almtal im östlichen Teil des Salzkammergutes ist durch seine Kulturlandschaft touristisch attraktiv und ist gleichzeitig Standort namhafter Wirtschaftsbetriebe. Seit Mai 2019 arbeiten sieben Gemeinden, die im Verein Almtal (VERA) organisiert sind, am Projekt „Almtal unterwegs“. Ziel sind innovative, bedarfsorientierte Verkehrslösungen sowohl für die Bevölkerung als auch für die Ausflugs- und Urlaubsgäste. Ziel ist es die CO2-Emissionen zu reduzieren, den wertvollen Naturraum zu erhalten, ausflugsbedingte Verkehrsbelastungen zu verringern und mit attraktiven Mobilitätslösungen die Standortqualität in der Region zu optimieren. Die ersten Projektentwürfe liegen vor: Branchenübergreifende Kooperationen und Infrastrukturmaßnahmen zum Ausbau der E-Mobilität, Erweiterung von Last-Mile Lösungen als Ergänzung zu Bus und Bahn sowie Lückenschlüsse zu regionalen und überregionalen Radwegen.

Resultate

Als Erfolg bzw. Teilergebnis kann angeführt werden:
Vernetzung der beteiligten Betriebe, Verkehrsanbieter und derzeitigen Mobilitätslösungen
Standortsicherung der Almtalbahn (Zusage ÖBB, Land OÖ)
Auslotung verschiedener E-Bike-Sharing Anbieter und Konzeptionierung
Zusammenarbeit Verkehrsträger und Touristiker bzw. Gemeinden

Einreicher

Verein VERA (Verein Almtal)
Frau Mag. Karinja Pangerl, MBA
Friedhofstraße 49/15, 2103 Langenzersdorf
office@tourismusklimafit.at
06604974397

www.tourismusklimafit.at

auf Facebook teilen twittern