Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Multimodaler Knoten Bf. Wulkaprodersdorf mit Elektromobilität

Multimodaler Knoten Bf. Wulkaprodersdorf mit Elektromobilität
Raaberbahn

Ziele/Ideen

• Die Kapazitätsgrenze des bestehenden Parkplatzes ist erreicht, durch die Erweiterung der Parkflächen können mehr Bewohner aus der Region die P&R-Anlage nutzen. Auch für das Laden von Elektrofahrzeugen (PKW und Fahrrad) werden Vorkehrungen getroffen.
• Derzeit kann der Bahnhof nur durch individuelle Anreise (PKW, Rad, Fahrrad) erreicht werden. Durch die Errichtung einer Bushaltestelle wird die Anbindung des Bahnhofes mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) gelöst.
• Als Herausforderung ist die Verbesserung der multimodalen Vernetzung der Verkehrsträger und Förderung des Umstiegs (der Pendler) auf umweltfreundliche Verkehrsmittel zu sehen.
• Die Barrierefreiheit für Reisende wird erhöht.
• Die Personenkassa wurde nicht nur modernisiert, sondern ihre Dienstleistungen um eine Informations- und Servicestelle mit Post Partner Leistungen erweitert. Die persönliche Kommunikation mit dem Kunden und die Inanspruchnahme dieser Leistungen werden durch die attraktiven Öffnungszeiten gefördert.
• Das Umbauvorhaben kann als beispielgebendes Projekt im öffentlichen Verkehr im Hinblick auf die Errichtung von weiteren multimodalen Knotenpunkten in dieser grenzüberschreitenden Region dienen.

Kurzbeschreibung

Der Bahnhof Wulkaprodersdorf ist der am stärksten frequentierte Bahnhof der Raaberbahn (täglich ca. 1300 Reisende). Die Bahnsteige des Bahnhofes sind seit 11/2015 barrierefrei. Nun soll die vorhandene P&R-Anlage am Bahnhof erweitert und modernisiert werden. Durch die Errichtung einer Bushaltestelle wird die Anbindung des Bahnhofes mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) gelöst. Nach Projektende verfügt die P&R-Anlage über mehr als 200 Parkplätze, darunter auch Ladestationen für E-Autos. Auch die Modernisierung, Kapazitätserweiterung und Ergänzung der bestehenden Fahrradabstellanlage mit Lademöglichkeit für E-Bikes wird erfolgen.
Der Bahnhof wird durch die Investition zu einem modernen, barrierefreien und multimodalen Knoten für Bahn, Bus und Fahrradverkehr mit Elektromobilität entwickelt. Dadurch soll neben den erweiterten Dienstleistungen der ebenfalls modernisierten Personenkassa am Bahnhof als Servicestelle und Post Partner die weitere Erhöhung der Fahrgastzahlen erreicht werden.

Resultate

Das Projekt befindet sich in der Anfangsphase seiner Umsetzung, es stehen noch keine Erfolge oder Ergebnisse zur Verfügung.
Der soziale Mehrwert wird durch die verstärkte Inanspruchnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bahn und Bus gegeben se

Einreicher

Raaberbahn AG
Frau Mag. (FH) Agota Acs
Bahnhofplatz 5, 7041 Wulkaprodersdorf
agota.acs@raaberbahn.at
+43 2687 62224 - 106 DW

www.raaberbahn.at

Partner

BMVIT Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie: Fördergeber

Gemeinde Wulkaprodersdorf: Bürgermeister Friedrich Zarits

auf Facebook teilen twittern