Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sichere Mobilität

Ziele/Ideen

Das konkrete Problem ist die Gewährleistung eines sicheren Fluges von automatisierten Drohnen. Durch die Lösung dieses Problems lassen sich sehr viele unterschiedliche Anwendungsfälle ermöglichen (Feuerwehr, Inspektion von Gleisanlagen, usw.)

Kurzbeschreibung

Die automatisierte Mobilität ist auf dem Vormarsch in unterschiedlichen Verkehrszweigen (Auto, Bahn, Schiff, Drohne, usw.). Ein Must-Have für all diese Mobilitätsformen ist eine CNS-Infrastruktur die ausreichende Kommunikation (C), Navigation (N) und Überwachung (S) sicherstellt. Im Rahmen unserer Forschungsarbeit wurde eine solche CNS Infrastruktur inklusive Datenmodellierung für sichere Drohnenflüge aufgebaut und evaluiert. Anhand Anwendungsfälle, wie sicherer Drohnenflug während einem Feuerwehreinsatz bzw. einem Drohnenflug zum Verkehrsmonitoring wird das System aktuell evaluiert. Eine kurzes Video ist unter folgendem Link verfügbar: https://owncloud.fh-kufstein.ac.at/index.php/s/sSi3exBV7pqI3Ww

Resultate

Unsere Arbeit wurde bei der ICoIV 2020 Konferenz akzeptiert. Zudem konnten wir 2020 den 3. Platz im Galileo Masters durch unsere Arbeit erlangen. Der soziale Mehrwert ist vor allem durch die Kooperation mit der Bezirksfeuerwehr Kufstein gegeben, wo wir unsere Technologien aktuell erproben.

Einreicher

FH Kufstein Tirol
Herr Mario Döller
Andreas Hofer Str. 1, 6330 Kufstein
mario.doeller@fh-kufstein.ac.at
+43 664 88586848
 

Partner

Swarco: Forschungspartner

DiMOS: Forschungspartner

DLR GfR: Forschungspartner

Bezirksfeuerwehrverband Kufstein: Anwendungspartner

auf Facebook teilen twittern