Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

e-Radl - Frischluft tanken

e-Radl - Frischluft tanken
Aktiv-036 2019 Kerstin Schilcher/AEA

Ziele/Ideen

Vielen Personen ist nicht bewusst, dass das Pedelec eine effiziente Möglichkeit darstellt, alltägliche und/oder längere Wege, wie z. B. den Arbeitsweg, ohne größere Anstrengungen auf umweltschonende Art und Weise zurückzulegen. Des Weiteren liegen oft Vorurteile und Fehlinformationen vor. So wird bspw. die Situation hinsichtlich der Aufladung des Akkus oft problematischer eingeschätzt, als sie tatsächlich ist.

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Projekt soll Pendelnde zu E-Pendelnden machen mit dem Ziel, eine nachhaltige Änderung von Mobilitätsgewohnheiten herbeizuführen. Konkret wird im Rahmen dieses Projektes unter wissenschaftlicher Begleitung evaluiert, wie sich die freie Verfügbarkeit eines Pedelecs bei gleichzeitigem Verzicht der Nutzung eines Autos, auf das Mobilitätsverhalten von Berufspendelnde im Burgenland auswirkt. Zu diesem Zweck wird eine dreimonatige Testaktion durchgeführt, bei welcher die Teilnehmenden bei ausgewählten Radhändlern in vier burgenländischen Gemeinden kostenlos ein Pedelec für zwei Wochen ausleihen dürfen. Zusätzlich werden über den gesamten Zeitraum des Projektes insgesamt drei Onlinebefragungen durchgeführt, jeweils bei der Anmeldung zur Aktion, direkt nach Schluss des zweiwöchigen Test und drei bis vier Monate nach dem Test des Pedelecs. Mittels dieser Befragungen wird evaluiert, wie stark sich die Teilnahme auf die Einstellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewirkt hat.

Resultate

Insgesamt haben sich über 90 Personen für die Testaktion angemeldet, was einen großen Erfolg darstellt, da ursprünglich von nur 70 Anmeldungen ausgegangen wurde. Bis zum 19.06.2019 hatten bereits 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Test abgeschlossen. Etwa 50 davon haben auch an der zweiten Umfrage nach ihrem Test teilgenommen. 87 Prozent gaben an, dass sie wieder an der Aktion teilnehmen würden und sie die gemachten Erfahrungen mit dem Pedelec als positiv empfinden. 18 Prozent gaben an, dass sie sich nach der Aktion ein Pedelec kaufen möchten, während 40 Prozent es in Erwägung ziehen. Das zugrundeliegende Ziel ein positives Bild von Pedelecs zu vermitteln scheint darauf aufbauend durchwegs erreicht worden zu sein.

Einreicher

Österreichische Energieagentur
Frau M. A. Kerstin Schilcher
Mariahilfer Straße 136, 1150 Wien
kerstin.schilcher@energyagency.at
01 586 15 24 133

https://www.energyagency.at/

Partner

Österreichische Energieagentur: Projektleitung-wissenschaftliche Leitung

Mobilitätszentrale Burgenland: Christine Zopf-Renner

VSSÖ: Evelyn Scheidl

auf Facebook teilen twittern