Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger in Golling

Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger in Golling
AM-004 2022 Ottilie Struber-Steiner

Ziele/Ideen

Der Verkehr der Bundesstraße 159 könnte endlich auf das höchstrangige Straßennetz im Bezirk - die Tauernautobahn - umgeleitet werden. Vor allem in unserer schmalen Marktstraße und in unserem Ortskern kommt es zu einer mindestens 25%igen Verkehrsentlastung (Auskunft des Volksanwaltes!).
Das erhöht vor allem die Sicherheit der Radfahrer, Schulkinder, bringt Schadstoffentlastung und Lärmminderung im gesamten Ortszentrum und der Durchzugsstraße. Wir haben derzeit pro Tag bis zu 700 LKW (!) und 9000 Pkw im Ort!!


Kurzbeschreibung

Ziel ist der Autobahn-Vollanschluss Kuchl. Dieser wichtige Verkehrsknotenpunkt im Tennengau wurde seit 50 Jahren nicht vervollständigt. Das hat zur Folge, dass im Nachbarort Golling die Hauptstraße überlastet ist. Der Mischverkehr in der schmalen Marktstraße ist vor allem für die Schulkinder gefährlich. Kuchl ist die größte Gemeinde im Bezirk, hat 7400 Einwohner und 460 Betriebe. Der gesamte Verkehr aus Kuchl wird von und nach Richtung Süden über denTourismusort abgewickelt.

Resultate

Pläne für den Vollanschluss Kuchl wurden eingereicht. Studien werden uns seit 3 Jahren schon zugesagt. Es scheitert weiterhin am Einverständnis der Gemeinde Kuchl.

Einreicher

Privatperson & Gemeinde Golling
Frau Ottilie Struber-Steiner
Markt 15, 5440 Golling an der Salzach
tillistruber@gmail.com
06644448758

Partner

Mittelschule Golling

Sportvereine Golling

auf Facebook teilen twittern