Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Lachtalbus

Ziele/Ideen

Ziel ist die Schaffung eines in der Region völlig neuen ÖV Angebotes mit besonderer Nutzerfreundlichkeit für WintersportlerInnen: klimafreundliche Anreise von der Urlaubsunterkunft ins Schigebiet, gesicherte Rückfahrt auch tagsüber für SchifahrerInnen mit Zeitkarten durch täglich 3 Anbindungen. Besonders zeichnet sich das Angebot dadurch aus, dass es in Form eines Kombitickets für WintersportlerInnen nutzbar ist. Durch den Lachtalbus sollen vor allem die kurzen Anfahrten der Gäste aus der Kleinregion Oberwölz dauerhaft verringert werden.

Kurzbeschreibung

Das Schigebiet Lachtal ist der größte Verkehrserreger des Wölzertales (70.000 Nächtigungen, 50.000 im Winter). Ein Anschluss an den ÖV ist derzeit nicht gegeben. Eine große Anzahl an Beherbergungsbetrieben befindet sich in der Kleinregion Oberwölz-Lachtal, die Anreise zum Schigebiet muss derzeit mit dem Kfz erfolgen.
Das Kfz-Parkplatzproblem ist evident, für die erst kürzlich erteilte Konzession, mit Bedenken von Seiten des Landes, gilt es ein Fahrplankonzept zu entwickeln, das örtliche BewohnerInnen berücksichtigt und einen Zubringerdienst zum Schigebiet garantiert.

Resultate

Rund 10.000 Fahrgäste (Einheimische und TouristInnenen) nutzen in der Wintersaison den Lachtalbus um in das Schigebiet zu gelangen.
Es wird eine Steigerung der Fahrgastzahlen in den weiteren Saisonen erwartet, die Sensibilisierung der Gäste für eine umweltfreundliche, bequeme und stressfreie An- und Abreise zum/vom Schigebiet wird durch die Marketingmaßnahmen steigen.
Die politischen EntscheidungsträgerInnen sind durch den großen Kfz-Verkehrserreger Schigebiet Lachtal bereits sensibilisiert und bereit nachhaltige alternative Verkehrsangebote zu unterstützen.

Einreicher

Stadtgemeinde Oberwölz
Herr Bürgermeister Günther Bischof
Stadt 4
8832 Oberwölz

03581 8203-3
bgm@oberwoelz-stadt.steiermark.at

Partner

verkehrplus GmbH
Dr. Markus Frewein

auf Facebook teilen twittern