Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

MoVe iT Graz - Mobilität und Verkehr in Transformation

MoVe iT Graz - Mobilität und Verkehr in Tranformation
MoVe iT

Ziele/Ideen

Der stark wachsende Großraum Graz muss durch die Verkehrswende seinen Beitrag zum Ziel der Bundesregierung leisten, bis 2040 klimaneutral zu sein. Zudem ist die Gesundheit der Menschen derzeit durch Verkehrslärm sowie regelmäßige Überschreitung der Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffoxide belastent. Diese Probleme lassen sich nur durch eine Verringerung des MIV lösen. Da die Wahl des Verkehrsmittels hauptsächlich von Fahrzeit und Komfort abhängt, ist eine gerechtere Aufteilung der Verkehrsflächen zugunsten von Rad-, Fuß- und in zweiter Priorität auch öffentlichem Verkehr ("PlatzFAIRteilung") der effektivste Weg, den MIV zu reduzieren. Die derzeit diskutierten unterirdischen ÖV-Neubauprojekte würden erst in frühestens eineinhalb Jahrzehnten klimawirksam werden und stellen daher keine zufriedenstellende Lösung dar.

Kurzbeschreibung

MoVe iT ist eine zivilgesellschaftliche, überparteiliche Kampagne von Vereinen, Unternehmen und Bürger und Bürgerinnen, die sich für ein sozial inklusives und ökologisch nachhaltiges Mobilitätssystem im Großraum Graz einsetzen. Bis zum Jahr 2030 sollen die negativen Auswirkungen des Verkehrs auf Gesundheit, Umwelt und Klima in Graz und Umgebung auf ein Minimum reduziert werden. Dies soll mit einer klaren Prioritätensetzung in der Grazer Verkehrspolitik erreicht werden: 1. Fuß- und Radverkehr, 2. Öffentlicher Verkehr, 3. Kfz-Verkehr. Dazu wurden zwölf konkrete Forderungen ausgearbeitet. Hier die Überschriften: 1. Sichere Schulwege für Kinder, 2. Kurze und direkte Fußwege, 3. Große Fußgängerzonen, 4. Ein Radschnellwegenetz, 5. Genug Fahrrad-Abstellplätze 6. Genug Geld für den Radverkehr, 7. Ein dichtes städtisches ÖV-Netz, 8. Ein dichtes ÖV-Netz ins Umland, 9. Sichere Kreuzungen, 10. Genug Personal für die Planung, 11. Begrünte Straßen und Plätze, 12. Verkehrsberuhigte Wohngebiete. Für die Unterstützung der 12 Forderungen wurden 12.000 Unterschriften gesammelt. Und es wurden bereits einige Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs im Raum Graz politisch beschlossen.

Resultate

12.000 analog gesammelte Unterschriften von Grazer*innen, die sich für die Umsetzung der 12 MoVe iT Forderungen aussprechen; Anerkennung von MoVe iT als Stakeholder und Dialogpartner bei Bürgerbeteiligungsprojekten durch die Stadt; verstärkte Berichterstattung über Verkehrsthemen in Lokalmedien (Kleine Zeitung, Grazer, etc...); Freigabe von 100 Mio. Euro für den Radverkehr von Stadt Graz und Land Steiermark bis 2030; Erhöhung der Anzahl an Mitarbeiter*innen für den Radverkehr in der Grazer Verkehrsplanung

Einreicher

Verein für Mobilität und Verkehr in Transformation
Herr BA BA MA Florian Supé
Hackhergasse 1a, 8020 Graz
info@move-it-graz.at
06803133118

https://move-it-graz.at/

Partner

Radlobby Argus Steiermark: Know-How im Radverkehrsbereich

Pro Bim Graz: Know-How im ÖV-Bereich

auf Facebook teilen twittern