Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

plan b: Nachhaltige Mobilität in Kindergarten, Schule & Co.

plan b: Nachhaltige Mobilität in Kindergarten, Schule & Co.
MM-045 2022 plan b/Dietmar Stiplovsek

Ziele/Ideen

• Chancen für Mobilitätsbildung und -bewusstsein im Kontext von Kindergarten und Schule verstärkt und durchgängig nutzen, bessere Basis für späteres persönliches Mobilitätsverhalten schaffen
• Verkehrssituation vor Kindergärten und Schulen vor allem in der Früh (Stichwort „Elterntaxi“) durch mehr Qualität, weniger Gefahren und weniger Stress verbessern.
• Mehr Effizienz und mehr Wirkung dabei durch regional koordinierte Checklisten und Standards
• Rad-Klassenfahrten durch Information und praktische Unterstützung wieder leichter möglich machen.

Kurzbeschreibung

Das Projekt plan.b hat sich zum Ziel gesetzt, in den sieben plan-b Gemeinden (Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Lustenau, Schwarzach, Wolfurt) nit den Beteiligten die Mobilitätssituation bei Kindergärten und Schulen zu verbessern. Das Projekt wird an 28 Kindergärten, 21 Volksschulen, zwölf Mittelschulen, zwei Polytechnischen Schulen und drei Berufsschulen umgesetzt.

Dieses Projekt ist wiederum Teil des regionalen Mobilitätsmanagements und wird in enger Abstimmung mit Bildungsdirektion und der Abteilung Elementarpädagogik beim Amt der Vorarlberger Landesregierung umgesetzt. Die Einbettung in den schulischen Alltag und eine Ausrollung auf andere Gemeinden ist damit möglich. Auch die Eltern und das weitere Umfeld der Kinder werden aktiv eingebunden.

In einem längerfristigen Prozess werden Verkehrsprobleme reduziert, Lebensqualität und Sicherheit erhöht sowie Möglichkeiten für positive Mobilitätserfahrungen erweitert. Kinder erleben so nachhaltige Mobilität im Alltag. Bereits durchgeführte Projekte sind zum Beispiel Rad-Wartungs-Kurse, Radfahrprüfungen, eine Radpaten und Radpatinnen-Ausbildung für Lehrende, um Schulausflüge mit Kindern zu begleiten.

Resultate

• Bei letzter Rad-Wartungs-Kurs-Aktion haben alle Volksschulen im plan b-Gebiet teilgenommen.
• 900 Kinder absolvierten dieses Schuljahr die Radfahrprüfung. Für alle gab es einen Tacho geschenkt, er wurde vor Ort montiert.
• Die Stimmung ist sehr gut, Institutionen arbeiten gerne mit. Auch die Anbieter bestehender Angebote → es ist keine Konkurrenzsituation
• Der neue Rad-Spiele-Anhänger steht für Schulen & Gemeinden zum Ausleihen zur Verfügung. In den ersten 8 Wochen seit der Vorstellung kam er bereits sechs Mal zum Einsatz, für vier weitere Einsätze schon reserviert.
• erste Rad-Pat:innen-Ausbildung mit 8 Personen fand statt.
• Regelmäßig finden Arbeitsrunden mit Partnern, Gemeinden & Pädagog:innen statt → sehr gute Ergebnisse
• Das Vorhaben wurde bei VorarlbergMOBIL-Plattform vorgestellt. Interesse anderer Gemeinden ist groß.
• erste Pilotumsetzungen in Bregenz & Lauterach erfolgreich. In einzelnen Institutionen wurde schon erste Analyse durchgeführt.

Einreicher

plan b-Gemeinden (Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Lustenau, Schwarzach, Wolfurt), Bildungsdirektion Vorarlberg, Sicheres Vorarlberg
Herr Alois Mätzler
Kalchern 652, 6866 Andelsbuch
am@mprove.at
05512 2398

www.mobilplanb.at

Partner

Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Elementarpädagogik

auf Facebook teilen twittern